The Devil Inside (2012)

The Devil Inside

Maria Rossi (Suzan Crowley) hat vor 20 Jahren einen Exorzismus an sich durchführen lassen müssen und dabei drei Menschen getötet. Die katholische Kirche lieferte sie darauf in eine (natürlich von ihr kontrollierte) Irrenanstalt ein. Marias Tochter Isabella (Fernanda Andrade) ist in der Gegenwart daran, einen Dokumentarfilm über Exorzismus zu drehen und besucht dabei ihre Mutter in Rom. Die ist nicht nur durchgeknallt, sondern offensichtlich noch immer von Dämonen besessen. Wie sonst erklärt es sich, dass sie mit vier verschiedenen Stimmen rumflucht und Personen durch den Raum schmeisst?


Unsere Kritiken

1.5 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehort: USA 2012
Genre: Thriller

Kinostart: 01.03.2012
Verleih: Universal Pictures Schweiz

Regie: William Brent Bell
Drehbuch: William Brent Bell, Matthew Peterman

Darsteller: Fernanda Andrade, Simon Quarterman, Evan Helmuth, Ionut Grama, Suzan Crowley, Bonnie Morgan, Brian Johnson, Preston James Hillier, D.T. Carney, Les Mahoney, Suzanne Freeman, Marius Florian

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

10 Kommentare

primär bleibt es eine schmalspur Version von the Last Exorcism, dümpelt enorm lange dahin, ist schlecht gespielt und letztendlich so mysteriös wie ein Glas Wasser. Kann man getrost im Regal lassen...

Zitat ma (2012-03-01 16:19:28)

@ muri Gab es denn schon mal ein "Found Footage"-Film den du mochtest? :p


http://outnow.ch/Movies/2010/Trolljegeren/
http://outnow.ch/Movies/2008/Cloverfield/

Zitat ma (2012-03-01 16:44:55)

bezweifle nicht, dass der hier besonders gut ist, beobachte nur, dass der Schreiberling eine allgemeine Abneigung zu dieser Art Horror zu haben scheint. (REC, Blairwitch und PA zähl ich nun mal zu meinen Lieblingen) und ich deshalb vielleicht trotz schlechten Reviews mal reinschauen werde, wenn der in die Videothek kommt.


Definitiv machen!

Jo vom Trailer her sah's interessant aus, wenn er englisch gelaufen wäre, hätte ich ihm trotz allem eine Chance gegeben.

bezweifle nicht, dass der hier besonders gut ist, beobachte nur, dass der Schreiberling eine allgemeine Abneigung zu dieser Art Horror zu haben scheint. (REC, Blairwitch und PA zähl ich nun mal zu meinen Lieblingen) und ich deshalb vielleicht trotz schlechten Reviews mal reinschauen werde, wenn der in die Videothek kommt.