Agent Beetle (2012)

Agent Beetle (2012)

Die fantastischen Fünf
  1. 85 Minuten

DVD-Review: Um Himmels Herrgotts Willen!

Wo gehts zum Vorsprechen von "Kick-Ass"?
Wo gehts zum Vorsprechen von "Kick-Ass"? © Studio / Produzent

Dan Garret (Daniel Lavigne) ist eigentlich ein Cop, der im Drogendezernat arbeitet. Für seinen neuesten Auftrag hat er sich in eine Firma eingeschleust, in der Experimente gemacht werden. Damit sollen die Versuchspersonen ihre Talente besser zur Geltung bringen können. So wird eine davon unsichtbar, ein anderer extrem aggressiv, und nochmals eine lockt mit ihren Pheromonen Weiblein und Männlein gleichfalls ins Verderben.

Dan hat sich von diesem Grüppchen abgesetzt und macht die Strassen als "Beetle" wieder sicherer. Natürlich ist dieser "Störenfried" den Verantwortlichen des Drogen-Experimentes ein Dorn im Auge, worauf die vier verbleibenden "Versuchstiere" sich auf den Weg machen, den Helden da draussen mal so richtig in die Mangel zu nehmen.

Während im Kino die Filme mit Superhelden immer grössere Dimensionen bekommen, Unmengen an Geld für Marketing und Stars ausgeben, wird im Hinterhof Hollywoods mit bedeutend weniger Material gearbeitet. Das bezieht sich nicht nur auf Geld und bekannten Namen, sondern vor allem auf Inhalt, Schauspielkunst und Produktionskosten. Ein Beispiel für solche Zero-Budget-Filme ist Agent Beetle.

Bereits in den ersten Minuten wird klar, mit was für einem Werk wir es zu tun haben. Ein Mann verfolgt eine Frau. Minutenlang wird spaziert , bis dann ein schwarz gekleideter Kerl eingreift und der Dieb die Fliege macht. Auch lustig sind die Minuten, in denen der "Aggressive" im Muskelshirt durch die Strassen läuft, in einen Club geht und dort ein paar tanzende Mädels in Bikini anschaut. Dann verlässt er den Club wieder. Fertig. Nützt das der Story? Nö. Hat das einen dramatischen Effekt? Woher auch. Aber Hauptsache wir haben ein paar Bikini-Damen zeigen können. Naja.

Fazit: Über Die fantastischen Fünf, unter diesem Namen wird der Film bei uns vermarktet, gibt es leider nichts Positives zu sagen. Die Darsteller sind laienhaft, Action gibt's nicht, und die Dramaturgie oder auch "Geschichte" kommt nie in Fahrt. Und dann erst die Kostüme... Um Himmels Willen. Finger weg!

Die DVD von Agent Beetle hat ein paar Trailers ähnlicher Gurken zu bieten, sonst leider nichts. Untertitel fehlen sowieso, und die deutsche Synchro ist lachhaft. Bild und Tonqualität sind aber okay.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website