Texas Killing Fields (2011)

Texas Killing Fields (2011)

Texas Killing Fields - Schreiendes Land

Zwei Detectives untersuchen in einer kleinen texanischen Stadt eine Serie von mysteriösen Morden an jungen Frauen. Deren Leichen werden jeweils in den Sumpfgebieten ausserhalb der Stadt aufgefunden, die als "Texas Killing Fields" berüchtigt sind. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt...

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
105 Minuten
Produktion
2011
Links
IMDb, TMDb
Themen
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Englisch, 02:11

Im Sumpf des Verbrechens

Zwei Detectives untersuchen in einer kleinen texanischen Stadt eine Serie von mysteriösen Morden an jungen Frauen. Deren Leichen werden jeweils in den Sumpfgebieten ausserhalb der Stadt aufgefunden, die als "Texas Killing Fields" berüchtigt sind. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt...

Schreiendes Land

Zwei Detectives untersuchen in einer kleinen texanischen Stadt eine Serie von mysteriösen Morden an jungen Frauen. Deren Leichen werden jeweils in den Sumpfgebieten ausserhalb der Stadt aufgefunden, die als "Texas Killing Fields" berüchtigt sind. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt...

7. Zurich Film Festival: Das Programm, die Awards, die Gäste

Zurich Film Festival 2011

Vom 22. September bis zum 2. Oktober heisst es wieder "Film ab" in vier verschiedenen Kinos in Zürich. Neben Jurypräsident Laurence Fishburne sind auch weitere Hollywoodstars vor Ort.

Kommentare Total: 4

woc

Blu-ray-Review: Schreiendes Land

yan

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm - anscheinend meilenweit - wenn man beachtet, dass Michael Manns Tochter Ami Canaan Mann für diesen Thriller hier auf dem Regiestuhl Platz genommen hat. Texas Killing Fields hat einen beachtlichen Cast vorzuweisen: Sam Worthington, Jeffrey Dean Morgan, Chloe Grace Moretz und Jessica Chastain sind die wohl grössten Namen. Dazu beruht die Geschichte auf wahren Begebenheiten und bereits im vornerein, scheint diese Story einiges herzugeben. Doch weit gefehlt Frau Mann (haha) verfehlt ihr Ziel und der Film landet wortwörtlich im Sumpf. Gründe für den Totalabsturz findet man an jeder Ecke: Es fehlt ein Spannungsbogen, ja überhaupt ein Spannungsaufbau. Die Geschichte hat kein roter Faden und man ist immer wieder verwirrt, was überhaupt gerade abgeht. Die Nebenplots werden nur schwach angedeutet, so dass man gelangweilt vor sich hin wartet. Jessica Chastains Geschichte beispielsweise ist völlig nebensächlich und hätte auch herausgeschnitten werden können. Die beiden Cops Worthington und Dean Morgan sind Stereotypen. Dreckige Bullen, gezeichnet vom Beruf und von der depressiven Stimmung der Umgebung. Tpyisch! Einzig Chloe Grace Moretz weiss einigermassen zu überzeugen, doch auch ihre Figur ist dermassen verschachtelt gezeichnet, dass ihre Entfaltung elend lange dauert. Erst gegen Schluss kommt der Film in Fahrt, doch dann ist man entweder bereits viermal eingepennt, oder hat sich dermassen aufgeregt, dass man dem Film sowieso keine Chance mehr gibt. Texas Killing Fields ist düster, dunkel und unheimlich. Serienkiller-Thriller sollten aber Spannung beinhalten, was dieser hier leider nicht mitsichbringt.

crs

Habe mich richtig aufgeregt im Kino. Die Frau Mann hat einfach fast alles falsch gemacht, was man hätte falsch machen können. Die Figuren sind schwach und immer wenn es spannend wurde, hat man die Szene gewechselt.

Beispiel: Hit-Girl muss alleine durch die Fields nach Hause laufen und es wird langsam dunkel. Schnitt. Es ist Tag und wir sind bei den Polizisten. So nicht! Der schwächste Thriller seit langem.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen