Source Code (2011)

Source Code (2011)

Der Soldat Colter Stevens wird von der Regierung beauftragt, in der Zeit zurückzureisen, um einen Terroranschlag auf einen Zug aufzuklären. Das schwierige daran: Stevens wird in den Körper eines Pendlers transferiert, der selbst in dem Todeszug sitzt. Bis zur Explosion bleiben ihm nur acht Minuten.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
93 Minuten
Produktion
, 2011
Kinostart
, , - Verleiher: Rialto
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer 2 Englisch, 01:02

Alle Trailer und Videos ansehen

Hoppla! Ich hatte soeben 8 Déjà-Vus!

Der Soldat Colter Stevens wird von der Regierung beauftragt, in der Zeit zurückzureisen, um einen Terroranschlag auf einen Zug aufzuklären. Das schwierige daran: Stevens wird in den Körper eines Pendlers transferiert, der selbst in dem Todeszug sitzt. Bis zur Explosion bleiben ihm nur acht Minuten.

Ein Reboot tut immer gut.

Der Soldat Colter Stevens wird von der Regierung beauftragt, in der Zeit zurückzureisen, um einen Terroranschlag auf einen Zug aufzuklären. Das schwierige daran: Stevens wird in den Körper eines Pendlers transferiert, der selbst in dem Todeszug sitzt. Bis zur Explosion bleiben ihm nur acht Minuten.

Simons MUBI-Woche #5: Doppel- und Dreierpack

MUBI

Sechs Filme hat unser MUBI-Experte in der vergangenen Woche geschaut. Allerdings stammen sie von gerade mal drei verschiedenen Regisseuren. Und fünf davon waren in Schwarz-Weiss.

Simons MUBI-Woche #2: Rewatches, legendäre Soundtracks und Godard

MUBI

One film a day keeps the doctor away: Unter den sieben Filmen, die MUBI-Spezialist Simon diese Woche gesehen hat, finden sich Schwarzweissklassiker, Scorsese, Godard - und ein Geheimtipp aus Ghana.

Simons MUBI-Woche #1: Coole Schwarzweissfilme und enttäuschende Regielegenden

MUBI

Die Filmplattform MUBI bietet nicht so eine riesige Auswahl wie Netflix, dafür aber Geheimtipps, Klassiker und allerlei Obskures. In unserer neuen Serie geben wir einen Überblick.

Erster Mini-Trailer und Poster zum "Warcraft"-Film

Wird dies einer der Hits von 2016? Universal Pictures bringt das beliebte Game im kommenden Jahr auf die Leinwand. Der Titelzusatz "The Beginning" lässt erahnen, dass dies erst der Anfang sein soll.

Erster Trailer zu "Warcraft"

Updated!

Das populäre Game kommt auf die grosse Leinwand. Ob Duncan Jones' Werk die erste gute Spieleverfilmung werden wird, werden wir im Mai erfahren. Der erste Trailer sieht auf jeden Fall episch aus.

"Source Code" erhält ein Sequel

Kamerafrau Anna Foerster wird den Sci-Fi-Film von Duncan Jones fortsetzen. Für das Drehbuch wurde Ben Ripley verpflichtet, der schon das Skript zum Film aus dem Jahre 2011 geschrieben hat.

"Flatliners" kriegt ein Remake

Es nimmt kein Ende: Auch der Joel-Schumacher-Film wird neu aufgelegt. Im Thriller aus dem Jahre 1990 spielten Julia Roberts, Kevin Bacon und Kiefer Sutherland die Hauptrollen.

Der Osterhase behauptet sich

Der Osterhase bleibt auch in der zweiten Woche an der Spitze der US-Kinocharts. Mit "Hop" konnte sich die herzige Familienkomödie der Konkurrenz erwehren. Doch nächste Woche kommen die harten Brocken.

Kein "Hangover 2" in den Kinos!

Keine Angst: Es geht hier nur um den Trailer. Warner Bros. fordert alle amerikanischen Kinos auf, den zweiten Trailer der Fortsetzung von Todd Philipps' Film zu entfernen. Warum? No Comment!

Der Osterhase regiert in Hollywood

In den amerikanischen Kinos hat der Osterhase Einzug gehalten. Die herzige Komödie "Hop" holt sich den Thron an der Kasse und verweist seine kurzohrige Konkurrenz auf die Plätze.

Der OutNow-Filmausblick 2011, Episode 2

In den kommenden drei Monaten rappelt es wieder mächtig im Karton: Bei "Battle LA" und "Pirates 4" geht die Post ab, während bei "Paul" und bei "Hangover 2" wieder die Lachmuskeln strapaziert werden.

Sucker Punch geschlagen!

An den US-Kinokassen gab's eine kleine Enttäuschung für "Sucker Punch". Der Film von Zack Snyder wurde von "Diary of a Wimpy Kid 2" geschlagen, der fast 25 Millionen Dollar einspielen konnte.

Neuer Trailer zu "Source Code"

Jake Gyllenhaal hat nur wenig Zeit

Kommentare Total: 9

db

Blu-ray-Review: Ein Reboot tut immer gut.

woc

Mir passt der Mix aus Sci-Fi und Lebensphilosophie sehr gut. Manche Sachen gegen Ende können als pretty cheesy angesehen werden. Trotzdem bleiben alle Stränge interessant und werden von einem (wie immer) talentierten Jake Gyllenhaal unterstützt. Sehr unterhaltsames Kino mit meinem Lieblingsthema 😎

V8 Power

Der Film war spannend und hat mich gut unterhalten. Das Happy End ist doch schön... mir gefällt's gut und ich gebe dem Film 5 Sterne.

PS: Hat mich an Deja-Vu & 8 Blickwinkel erinnert, weniger an Inceprion

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen