Der Prozess (2011)

Der Prozess (2011)

Martin Balluch, Sabine Koch und Jürgen Faulmann staunten nicht schlecht, als sie am 21. Mai 2008 von der Polizei aus dem Bett gerissen und verhaftet wurden. Zusammen sieben weiteren Tierschutzaktivisten waren sie angeklagt, Mitglieder einer kriminellen Organisation zu sein und in diesem Zusammenhang diverse Straftaten begangen zu haben. Ermöglicht wurde die Anklage durch den Artikel 278a des Österreichischen Strafgesetzbuches, der in der Folgezeit von 9/11 geschaffen wurde und dem Staat ermöglichen soll, effizient und schnell gegen terroristische und kriminelle Organisationen vorgehen zu können.

So schwer (und, nach der Meinung der Tierschützer, absurd) die Vorwürfe auch waren, so hätten die Angeklagten sich anfangs wohl nie träumen lassen, welche Ausmasse das folgende Verfahren annehmen würde. Doch die Mühlen der Justiz mahlen bekanntlich langsam, und so sollte es ganze drei Jahre dauern, bis endlich ein Urteil zustande kam. Drei Jahre geprägt von Untersuchungshaft, Gerichtsterminen und zermürbenden Verhandlungen. Filmemacher Gerald Igor Hauzenberger hat die zehn Aktivisten auf diesem schwierigen Weg begleitet und daraus den Dokumentarfilm Der Prozess gemacht. [jon/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
116 Minuten
Produktion
2011
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Das Zurich Film Festival hat die Awards verliehen

Zurich Film Festival 2012

Nach zehn Tagen harten Wettbewerbs wurden von den vier Jurys die Gewinner der Wettbewerbe bestimmt und in der grossen Awardnight endlich die begehrten Goldenen Augen verteilt.