Poulet aux prunes (2011)

Poulet aux prunes (2011)

Huhn mit Pflaumen

Der begnadete Musiker Nasser Ali hat keine Freude mehr am Leben: Seine Geige ist kaputt, und keine neue kann sein geliebtes Instrument ersetzen. Mit seiner Ehefrau streitet er sich nur noch, während die grosse Liebe aus alten Tagen ihn nicht mehr erkennt. Also beschliesst er, zu sterben.

Regie
,
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
93 Minuten
Produktion
, , 2011
Kinostart
,
Links
IMDb, TMDb
Themen
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Französisch, mit deutschen Untertitel, 01:55

In acht Tagen bist du tot.

Der begnadete Musiker Nasser Ali hat keine Freude mehr am Leben: Seine Geige ist kaputt, und keine neue kann sein geliebtes Instrument ersetzen. Mit seiner Ehefrau streitet er sich nur noch, während die grosse Liebe aus alten Tagen ihn nicht mehr erkennt. Also beschliesst er, zu sterben.

Kommentare Total: 5

crapshack

Zitat El Chupanebrey (2011-10-01 17:42:40)
Zitat crapshack (2011-10-01 16:02:39)

Was mich auch irritiert hat, wieso sprachen sie alle Französisch und trugen solche "freizügigen" Kleider? Ich kenn mich da leider nicht unbedingt so aus, aber ich weiss nur dass ich am selben Tag noch "A Separation" geschaut habe, welches ja auch im Iran spielt, und da wurde der Iran ein bisschen anders dargestellt. Klar lagen da Jahre dazwischen, aber war der Iran in den 50ern soviel liberaler?

a) Künstlerische Freiheit + Filmgenre: Poulet aux prunes ist nicht A Separation. Der eine Film ist ein Märchen, der andere ein hochaktuelles Gesellschaftsdrama.
b) Politischer Hintergrund: Unter dem Schah in den 50ern war der Iran tatsächlich um einiges offener als nach 1979.

[Editiert von El Chupanebrey am 2011-10-01 17:44:20]

a) Ja, das war mir schon bewusst. Aber mir war nicht klar ob die Kleidung zum Beispiel auch "Teil" dieser Künstlerischen Freiheit war.
b) Danke, das wusste ich nicht. Habe mich, wie gesagt, nur gewundert.

Zitat El Chupanebrey (2011-10-01 17:45:48)
Zitat crapshack (2011-10-01 16:02:39)

Was mich auch irritiert hat, wieso sprachen sie alle Französisch?

Ach, und in Persepolis hat dich das nicht gestört?

Nein, da ich wusste dass Persepolis ja die Geschichte von Satrapi erzählt und sie einen grossen Teil ihres Lebens Französisch sprach bzw. aufgewachsen ist. Bei Poulet aux prunes war dies ja nicht der Fall, da der Protagonist nur sehr lose mit ihr verbunden war und die ganze Zeit (des Filmes zumindest) im Iran lebte.

El Chupanebrey

Zitat crapshack (2011-10-01 16:02:39)

Was mich auch irritiert hat, wieso sprachen sie alle Französisch?

Ach, und in Persepolis hat dich das nicht gestört?

El Chupanebrey

Zitat crapshack (2011-10-01 16:02:39)

Was mich auch irritiert hat, wieso sprachen sie alle Französisch und trugen solche "freizügigen" Kleider? Ich kenn mich da leider nicht unbedingt so aus, aber ich weiss nur dass ich am selben Tag noch "A Separation" geschaut habe, welches ja auch im Iran spielt, und da wurde der Iran ein bisschen anders dargestellt. Klar lagen da Jahre dazwischen, aber war der Iran in den 50ern soviel liberaler?

a) Künstlerische Freiheit + Filmgenre: Poulet aux prunes ist nicht A Separation. Der eine Film ist ein Märchen, der andere ein hochaktuelles Gesellschaftsdrama.
b) Politischer Hintergrund: Unter dem Schah in den 50ern war der Iran tatsächlich um einiges offener als nach 1979.

[Editiert von El Chupanebrey am 2011-10-01 17:44:20]

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen