Weiter zu OutNow.CH »
X

Paul (2011)

Wir sind auf einer galaktischen Mission!

Illustrator Graeme Willy (Simon Pegg) und Science-Fiction-Autor Clive Gollings (Nick Frost) sind beste Kumpel und totale Comic- und Science-Fiction-Fans. Auf einer Reise in die USA erfüllen sich die beiden Briten ihren Herzenswunsch: Erst besuchen sie das grösste Nerd-Festival überhaupt, die Comic-Con in San Diego, anschliessend geht's im Wohnwagen auf einen Road-Trip quer durchs Land, um die wichtigsten UFO-Hotspots zu besichtigen. Als jedoch plötzlich ein waschechtes Alien vor ihnen steht, sind die beiden doch ziemlich baff.


Unsere Kritiken

5.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehorte: USA, Grossbritannien 2011
Genres: Abenteuer, Komödie, Sci-Fi
Laufzeit: 104 Minuten

Kinostart: 14.04.2011
Verleih: Universal Pictures Schweiz

Regie: Greg Mottola
Drehbuch: Simon Pegg, Nick Frost
Musik: David Arnold

Darsteller: Mia Stallard, Simon Pegg, Nick Frost, Jeremy Owen, Jeffrey Tambor, David House, Jennifer Granger, Nelson Ascencio, Jane Lynch, David Koechner, Jesse Plemons, Seth Rogen, Jason Bateman, Sigourney Weaver, Bill Hader, Joe Lo Truglio, Mark Sivertsen, Joe Berryman, Kristen Wiig, John Carroll Lynch

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

19 Kommentare

Paul ist kein Hot Fuzz und auch kein Shaun of the Dead geworden und trotzdem hatte ich eine Menge Spass. Der Film lebt, wie schon angesprochen, von den Hints. Paul macht es Pegg und Frost mit seiner coolen Art nicht leicht. Ich muss sagen mir hat Bela B. sogar auch noch besser gefallen, als Seth Rogen. Simon Pegg, einer meiner absoluten Lieblingskomiker geht leider auch gegen Frost ein wenig unter. Zu brav sein Schauspiel. Trotzdem immer noch gut.
Paul ist ein Film für Nerds und darum wohl passend für alle Filmgeeks.
Dass man sich nicht komplett schlapplacht und auch manchmal ein wenig die Spannung vermisst, sorgt zwar für einen Punkt Abzug, aber dennoch ist Paul absolut sehenswert und witzig.

ich hab mich jedenfalls amüsiert, auch wenns nicht an hot fuzz rankommt. dennoch solide, und hat n paar geile lacher drin, schon alleine die vogel-szene ist zum schiessen :-)

Was für eine Enttäuschung. Ich hab nach der Hälfte abgeschalten. Was für ein Käse. Schon lange nichts mehr so langweiliges gesehen.

Die Stimmung im Film stimmt... Road Trip meets Alien. Für "Insider" hat es ne menge tolle versteckte Witze und Seitenhiebe. Die Action ist sehr gut und Paul liebevoll animiert. Eigentlich wollte ich dem 5 Sterne geben... leider nervt das ganze "rumgefluche" (das Christenmädel "lernt" ja fluchen) absolut unterste Schublade. Das sowas mehrheitsfähig sein soll kann ich leider noch nicht immer nicht glauben. Wenn ich mir alte Filme ansehe... ne danke.

Deswegen knappe 4 Sterne für diesen Film.

Zitat rem (2011-04-19 10:33:38)

Schade ist auch, dass das Screenplay offensichtlich nicht nur eine Kritik, sondern eine Affiche gegen die christliche Weltanschauung beinhaltet und es sich dabei bei sämtlichen Klischees bedient, sodass der Film auf eine billige und respektlose Art die religiösen Gefühle von Zuschauern verletzen könnte.

ha, tönt nach einem film, den ich lieben werde! :-D