Kung Fu Panda 2 (2011)

Kung Fu Panda 2 (2011)

Oder: Der hungrige Drachenkrieger

En Garde!

En Garde!

Lang ist's her, seit der Pfau Shen (Stimme: Gary Oldman) eine Stadt regieren sollte, sich aber dafür entschied, sich das ganze Land untertan zu machen. Eine Wahrsagerin hatte ihm vorausgesagt, dass ein schwarz-weisser Krieger ihn eines Tages besiegen würde, worauf Shen alle Pandas vernichten liess. Alle? Nein, denn Drachenkrieger Po (Stimme: Jack Black) hat sich inzwischen zur Hoffnung eines ganzen Landes emporgekämpft und sorgt mit seinen "Furious Five" für Recht und Ordnung.

Weltrekord!

Weltrekord!

Als Po von Meister Shifu (Stimme: Dustin Hoffman) in die Kraft des inneren Friedens eingeführt werden soll (und sich dabei mehr als tollpatschig anstellt), schlägt Shen zu. Er hat alles Eisen sammeln lassen und eine grosse Kanone gebaut. Mit deren Feuerkraft soll sich ganz China vor ihm verneigen und Shen fürchten. Und als er den ersten grossen Kung-Fu-Meister aus dem Weg räumt, machen sich Po und seine Kumpels auf, eine Schlacht zu schlagen, die sie eigentlich kaum gewinnen können. Dabei lernt Po erst noch, woher er genau kommt und warum sein Vater eine Ente ist...


DVD-Rating

Über 160 Millionen Dollar spielte Kung Fu Panda 2 in Nordamerika ein. Damit wurde auch die Fortsetzung von Kung Fu Panda zum Kassenknüller. Wir dürfen nun also davon ausgehen, dass Po und seine furiosen Fünf nochmals auftauchen werden.

Die Geschichte des Films wird überraschend düster erzählt, und es spielt sich dabei viel im Dunklen ab. Die Hintergründe der Aktionen des Bösewichts (dem Pfau mit Stimme von Gary Oldman) sind ernsthaft und für einen Animationsbösewicht erstaunlich brutal in Szene gesetzt. Vor allem das Finale mit dem Schiff ist nicht nur toll umgesetzt, sondern auch spektakulär und actionreich. Da dürften die Augen der Zuschauer richtig glänzen.

Auf der guten Seite hat man die bekannten Stimmen von Jack Black oder Angelina Jolie gesetzt. Sie alle gehören inzwischen schon fest zu den Figuren, und einen knuddeligen Pandabär ohne Stimme von Jack Black kann man sich schon fast nicht mehr vorstellen. Als Gäste diesmal dabei: Jean-Claude Van Damme (als Krokodil) und 24-Präsident Dennis Haysbert.

Fazit: Kung Fu Panda 2 ist, trotz Dunkelheit und ernsthafterer Szenen, gut gelungen und bietet nebst allem viel Spass und Unterhaltung. Von den herzigen Häschen bis hin zum grossen Finale wird die ganze Palette geboten. Zwar nicht mehr so innovativ und frisch wie beim ersten Teil, aber mehr als nur sehenswert.

Die DVD von Kung Fu Panda 2 ist technisch sehr gut transferiert worden und bringt sauberen und klaren Ton in tollem Digital-Sound sowie kräftige Farben im schönen Bild. Als Bonusmaterial wird ein Blick auf die bekannten Stimmen geworfen, wo die Stars persönlich zu Wort kommen. Ein paar entfernte Szenen gibt's auch noch anzuklicken, und der Audiokommentar bietet ein paar nette Hintergrundinformationen. Die Vorschau und die "Welt von Dreamworks Animation" besteht aus Trailern aus bekannten Filmen.


OutNow.CH:

Bewertung: 4.5

 

04.11.2011 / tam

Community:

Bewertung: 4.6 (69 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

11 Kommentare