A Separation - Jodaeiye Nader az Simin (2011)

A Separation - Jodaeiye Nader az Simin (2011)

Simin will die Scheidung von Nader, wenn sie dieser nicht begleitet und den Iran verlässt. Nader hingegen möchte nicht emigrieren, da sein an Alzheimer erkrankter Vater auf fremde Hilfe angewiesen ist. Trotzdem verlässt Simin ihren Mann und ihre Tochter Termeh, welche lieber beim Vater bleiben will.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
123 Minuten
Produktion
2011
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Originalversion, mit englischen Untertitel, 01:56

Wieso fahren im Iran alle Peugeot?

Simin will die Scheidung von Nader, wenn sie dieser nicht begleitet und den Iran verlässt. Nader hingegen möchte nicht emigrieren, da sein an Alzheimer erkrankter Vater auf fremde Hilfe angewiesen ist. Trotzdem verlässt Simin ihren Mann und ihre Tochter Termeh, welche lieber beim Vater bleiben will.

Die 11 besten Filme von 2017, die wir schon sehen konnten

Preview 2017

Dank dem Besuch diverser Filmfestivals konnten wir schon einige Streifen sehen, die erst 2017 in die Schweizer Kinos kommen. Wir sagen euch, auf welche Filme ihr euch freuen könnt.

Sind dies die besten Filme des 21. Jahrhunderts?

Nicht nur wir mögen Listen, sondern auch die BBC. Sie liess 177 Filmkriker über die besten Filme des neuen Jahrtausends abstimmen. Auf Platz eins landete "Mulholland Drive" von David Lynch.

OutCast - Episode 13: "Le Passé", "Only Lovers Left Alive", "Machete Killls" und Top 10 2013

OutCast Archiv

Der OutCast wünscht allen Zuhörern einen guten Rutsch ins Jahr 2014 und bringt neben Reviews zu drei aktuellen Filmen auch einen Rückblick auf die besten Filme des Kinojahres 2013.

Jagd auf die Palme ist wieder eröffnet

Cannes 2013

Mit der Premiere von "The Great Gatsby" wird heute das Filmfestival in Cannes eröffnet. Um die Goldene Palme kämpfen unter anderem die Coen-Brüder, Steven Soderbergh, Roman Polanski und Jim Jarmusch.

Cannes 2013: Das Programm

Cannes 2013

Ein paar der meisterwarteten Filme des Jahres feiern dieses Jahr die Weltpremiere am Cannes Film Festival. Die Besucher erwartet Neues Refn, Polanski und Payne, sowie das Letzte von Soderbergh.

"Intouchables" geht ins Oscar-Rennen

Die Franzosen haben die Tragikomödie als Oscarkandidat für "Best Foreign Language Film of the Year" eingereicht. Damit hat der Film unter anderem "De rouille et d'os" ausgestochen.

Dr. Seuss ist der Grösste!

In Amerika macht der neueste Film, der auf einer Vorlage von Dr. Seuss basiert, mächtig Kasse. "The Lorax" holt sich satte 70 Millionen Dollar am ersten Spielwochenende. Bravo!

And the Oscar went to...

Die lange Oscar-Nacht ist vorbei, die Gewinner stehen fest und das Feiern kann beginnen. "The Artist" und "Hugo" holen beide fünf Awards, wobei der Stummfilm die wichtigeren bekommt.

Die BAFTA-Awards 2012

Zwei Wochen vor den Oscars küren die Briten die besten Filme des vergangenen Jahres. Dabei setzte "The Artist" seinen Siegeszug weiter fort mit sensationellen sieben Preisen.

Film ab an der Spree

In Berlin beginnt heute das 62. Internationale Filmfestival - und erstmals seit Jahren kämpft dabei auch wieder ein Schweizer Film um den Goldenen Bären: "L'enfant d'en haut" von Ursula Meier.

Oscars 2012: Die Nominationen

Michel Hazanavicius' Stummfilmdrama "The Artist" darf sich Hoffnungen auf zehn Preise machen. Zu den Gewinnern zählen auch Rooney Mara und Gary Oldman, während Leonardo DiCaprio keine Oscarchance hat.

Golden Globes 2012: Die Gewinner

"The Artist" holt drei Preise bei der diesjährigen Verleihung. Ansonsten wurden die Preise schön fair verteilt. Bei den Darstellern gewannnen Clooney, Dujardin, Streep und Williams.

Berlinale-Auftakt mit den Coens

Berlinale 2011

Heute startet die 61. Ausgabe des Filmfestivals in Berlin.

Kommentare Total: 5

El Chupanebrey

Der internationale Titel des Films ist inzwischen übrigens nur noch A Separation, das "Nader and Simin" am Anfang (Festivaltitel) wurde gestrichen.

El Chupanebrey

Vergesst den halben Stern Abzug, der Film verdient volle Punktzahl.

El Chupanebrey

Vielschichtiger, spannender und absolut faszinierender Film mit exzellenten Schauspielern. Wirkt auch nach Filmschluss nach.

5.5

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen