The Iron Lady (2011)

The Iron Lady (2011)

Obwohl ihre politischen Bemühungen zuerst bloss belächelt wurden, schaffte es Margaret Thatcher zur ersten weiblichen Premierministerin in der Geschichte Grossbritanniens. Doch mit ihrem harten Kurs machte sie sich nicht nur beliebt, sondern schaffte sich auch viele Feinde.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
105 Minuten
Produktion
, 2011
Kinostart
, , - Verleiher: Pathé
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer 2 Deutsch, 02:28

Alle Trailer und Videos ansehen

Nicht die Frau vom Iron Man

Obwohl ihre politischen Bemühungen zuerst bloss belächelt wurden, schaffte es Margaret Thatcher zur ersten weiblichen Premierministerin in der Geschichte Grossbritanniens. Doch mit ihrem harten Kurs machte sie sich nicht nur beliebt, sondern schaffte sich auch viele Feinde.

Toupiertes Haar ist wunderbar

Obwohl ihre politischen Bemühungen zuerst bloss belächelt wurden, schaffte es Margaret Thatcher zur ersten weiblichen Premierministerin in der Geschichte Grossbritanniens. Doch mit ihrem harten Kurs machte sie sich nicht nur beliebt, sondern schaffte sich auch viele Feinde.

Erster Trailer zum Drama "Suffragette" mit Meryl Streep und Carey Mulligan

Updated!

Schon jetzt wird der neue Film von Sarah Gavron als heisser Oscarkandidat gehandelt. Kunststück bei einem Thema wie Gleichberechtigung und einem Cast, das regelrecht nach den Goldmännchen schreit.

Dr. Seuss ist der Grösste!

In Amerika macht der neueste Film, der auf einer Vorlage von Dr. Seuss basiert, mächtig Kasse. "The Lorax" holt sich satte 70 Millionen Dollar am ersten Spielwochenende. Bravo!

And the Oscar went to...

Die lange Oscar-Nacht ist vorbei, die Gewinner stehen fest und das Feiern kann beginnen. "The Artist" und "Hugo" holen beide fünf Awards, wobei der Stummfilm die wichtigeren bekommt.

Die BAFTA-Awards 2012

Zwei Wochen vor den Oscars küren die Briten die besten Filme des vergangenen Jahres. Dabei setzte "The Artist" seinen Siegeszug weiter fort mit sensationellen sieben Preisen.

Screen Actors Guild Awards 2012

Tate Taylors "The Help" gewinnt drei Preise an den Screen Actors Guild Awards, darunter Best Ensemble. Wird es an den Oscars noch mehr Preise für das Drama über die Bürgerrechtsbewegung regnen?

Oscars 2012: Die Nominationen

Michel Hazanavicius' Stummfilmdrama "The Artist" darf sich Hoffnungen auf zehn Preise machen. Zu den Gewinnern zählen auch Rooney Mara und Gary Oldman, während Leonardo DiCaprio keine Oscarchance hat.

Golden Globes 2012: Die Gewinner

"The Artist" holt drei Preise bei der diesjährigen Verleihung. Ansonsten wurden die Preise schön fair verteilt. Bei den Darstellern gewannnen Clooney, Dujardin, Streep und Williams.

Marky Mark schlägt Unschuld vom Land

Mark Wahlberg hat mit seinem neuen Film anscheinend einiges gut gemacht. "Contraband" spielte am ersten Weekend sogar mehr Dollars ein als die Neuveröffentlichung eines Disneyklassikers in 3D.

Gruseln ist angesagt

"The Devil Inside" heisst ein Gruselfilm über Exorzismen, der an den nordamerikanischen Kinokassen deftig eingeschlagen hat. Der erste Platz der Charts ist die logische Folge davon.

Golden Globes 2012: Die Nominationen

Die Hollywood Foreign Press Association hat bekannt gegeben, wer sich alles Hoffnungen auf Preise machen kann. Die Preise werden am 15. Januar 2012 vergeben. Wer wird wohl das Rennen machen?

Kommentare Total: 4

woc

Blu-ray-Review: Toupiertes Haar ist wunderbar

eowyn_ch

Meryl Streep ist wahrlich eine Wucht als Maggie Thatcher und überzeugte mich nicht nur als sie Thatcher in ihren "besten Jahren" spielte sondern auch als alte Frau. Mir hätte es gefallen, wenn der Film noch ein bisschen mehr von Thatcher's Jahren als Premierministerin gezeigt hätte und wie sie dazu gekommen ist, als ständig wieder in die Gegenwart zu hüpfen.

woc

Ein schönes Review, dass die Augen vor preishungrigen Biopics öffnet. 😄 Ich sehe durchaus Parallelen zu J. Edgar, was die Erzählstruktur und den Fokus der Story betrifft. Die Frau Streep hat aktuell sogar den Golden Globe für ihre Rolle erhalten, was die Chancen auf einen Oscar zweifellos steigert.

Wenn man jetzt sogar bei Biopics auf schwächelnde Drehbücher setzt, könnte sich doch Michael Bay an den Stoff von Sinatra wagen. Ah, nein, da haben wir ja schon Herrn Scorsese an Bord. 😎

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen