Inbred (2011)

Jeff und Kate fahren mit ein paar Jugendlichen aufs Land, um dort den rebellischen Kids gut einzureden. Als diese jedoch mit den Einwohnern aneinandergeraten, eskaliert die Situation zu einem blutigen Alptraum, in dem sich die Städter mit aller Kraft gegen die Attacken wehren müssen.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
90 Minuten
Produktion
, 2011
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Lernausflug mit tödlichem Spezialprogramm...

Jeff und Kate fahren mit ein paar Jugendlichen aufs Land, um dort den rebellischen Kids gut einzureden. Als diese jedoch mit den Einwohnern aneinandergeraten, eskaliert die Situation zu einem blutigen Alptraum, in dem sich die Städter mit aller Kraft gegen die Attacken wehren müssen.

Das NIFFF 2012 stellt sein Programm vor

NIFFF 2012

Wieder einmal ist es so weit. Das Festival mit dem düstersten Filmen stellt sein Line-up vor, und dieses kann sich sehen lassen. Vom brutalen Schocker bis zum Kriegsfilm ist alles dabei.

Kommentare Total: 2

filmliebhaber-tom

Splatterkost der etwas derberen Sorte:
Genre-Regisseur ""Alex Chandon" hat mit "Inbred" einen teilweise haarsträubenden Schocker gebastelt, der Filmfreunde vermutlich in zwei Lager spalten dürfte.
Im Vergleich zu seinen früheren Werken beweist Chandon enorm Geschick in Bezug auf Atmosphäre und Spannung. Das Unbehagen, welches dem Zuschauer ab Filmbeginn entgegenwummert ist in seiner Darstellung als sehr nennenswert zu betiteln. Düstere Farben und merklich stimmiger Spannungsaufbau prägen diesen kleine Indie-Hit - zumindest bis zur Filmmitte. Nach 45 Minuten Laufzeit wird "Inbred" handfest, derb und geschmacklos und dürfte vermutlich allein nur dessen der Gore- und Splattergemeinde munden. Die teilweise kruden Spezialeffekte verfehlen ihre Wirkung selten und dürften vermutlich auch Grund dafür sein, dass die ungeschnittene Filmfassung von "Inbred" keine deutsche Freigabe erhalten wird.

http://filmchecker.wordpress.com/2012/10/22/filmreview-inbred-2011/

db

Filmkritik: Lernausflug mit tödlichem Spezialprogramm...

Kommentar schreiben