Hoselupf (2011)

Der Zürcher Komödiant Beat Schlatter geht dem schweizerischen Nationalsport Schwingen auf den Grund. Er zeigt die Geschichte des Sports auf, untersucht Brauchtum, Kultur und Bedeutung für das Land und lässt es sich nicht nehmen, persönlich in den Sägemehlring zu steigen.

Regie
Darsteller
Genre
Produktion
2011
Kinostart
- Verleiher: Elite
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Schweizerdeutsch, 01:30

"Sagmähl"-Liebhaber

Der Zürcher Komödiant Beat Schlatter geht dem schweizerischen Nationalsport Schwingen auf den Grund. Er zeigt die Geschichte des Sports auf, untersucht Brauchtum, Kultur und Bedeutung für das Land und lässt es sich nicht nehmen, persönlich in den Sägemehlring zu steigen.

Sägemehl ist Sägemehl und Bratwurst ist Bratwurst

Der Zürcher Komödiant Beat Schlatter geht dem schweizerischen Nationalsport Schwingen auf den Grund. Er zeigt die Geschichte des Sports auf, untersucht Brauchtum, Kultur und Bedeutung für das Land und lässt es sich nicht nehmen, persönlich in den Sägemehlring zu steigen.

Hoselupfpremiere in Zürich

Ungewohnte Klänge und böse Jungs im Arena Filmcity

Der OutNow-Filmausblick 2011, Episode 1

Wir sagen euch, was alles von Januar bis März filmtechnisch auf uns zukommt.

Setbesuch bei Hoselupf

OutNow.CH hat Hauptdarsteller Beat Schlatter am Set zur Schwinger-Doku besucht

Kommentare Total: 3

muri

DVD-Review: Sägemehl ist Sägemehl und Bratwurst ist Bratwurst

hom

Inhaltlich ist es wirklich ein gelungener Mix aus Dokumentation und Selbstironie. Mir hat auch der leicht politisch angedeutete Touch gefallen. Ein toller Seitenhieb, dass man durchaus auch links wählen und sich trotzdem fürs Schwingen begeistern kann.
Weniger toll - wie von crs schon erwähnt - die Bild- und Tonqualität. Handkamera ist ja ok, dann aber bitte mit einer gewissen Konsequenz.

crs

Filmkritik: "Sagmähl"-Liebhaber

Kommentar schreiben