The Artist (2011)

The Artist (2011)

Ende der Zwanzigerjahre gibt es in Hollywood keinen grösseren Star als George Valentin. Doch als der Tonfilm kommt, droht der Stern des Stummfilmstars langsam zu sinken. Währenddessen beginnt der kometenhafte Aufstieg der Statistin Peppy, in die sich George hoffnungslos verliebt hat.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
100 Minuten
Produktion
, , 2011
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Themen
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Englisch, 02:31

Schweigen ist nicht immer Gold

Ende der Zwanzigerjahre gibt es in Hollywood keinen grösseren Star als George Valentin. Doch als der Tonfilm kommt, droht der Stern des Stummfilmstars langsam zu sinken. Währenddessen beginnt der kometenhafte Aufstieg der Statistin Peppy, in die sich George hoffnungslos verliebt hat.

Tarantino & Co.: Unsere 11 meisterwarteten Filme vom Cannes-Filmfestival 2019

Cannes 2019

Es ist mal wieder so weit: Drei todesmutige OutNower werden auch in diesem Jahr mit 4'000 anderen Journalisten an die Croisette reisen. Wir sagen euch, auf welche Filme wir uns am meisten freuen.

Erster Trailer zu "A Star Is Born" mit Bradley Cooper und Lady Gaga

Updated!

Die Geschichte dieses Filmes wurde schon oft erzählt. Doch das Regie-Debüt von Bradley Cooper soll trotzdem etwas ganz Besonderes sein. Hier kommt der erste Trailer zum Musical.

Erste Bilder zu "A Star Is Born" mit Bradley Cooper und Lady Gaga

Hat "La La Land" eine neue Musical-Welle losgetreten? Nach "The Greatest Showman" kommt im Herbst 2018 Bradley Coopers Neuverfilmung eines Hollywood-Klassikers auf die grosse Leinwand.

(Vor-)Freude herrscht: Die 11 meisterwarteten Filme vom Cannes-Filmfestival 2017

Cannes 2017

Es weilt wieder (fast) alles, was in der Filmwelt Rang und Namen hat, an der Croisette. Natürlich sind auch wir vor Ort und freuen uns im Vorfeld besonders auf diese elf Filme.

Goldmännchen-Radar: Das Oscar-Rennen hat begonnen

Goldmännchen-Radar

In unserer neuen Artikel-Reihe fokussieren wir uns auf das grosse Oscar-Rennen. Welches sind die Favoriten und wer wird am Ende die meisten Goldmännchen nach Hause nehmen? Wir wagen eine Prognose.

Bradley Cooper dreht Musical mit Lady Gaga

Mit Bradley Cooper versucht sich ein weiterer Schauspieler als Regisseur. Der "American Sniper"-Star wird bei seinem Debüt den Musical-Klassiker "A Star is Born" neu auflegen.

Startschuss am Cannes Film Festival

Cannes 2014

Der Nicole-Kidman-Streifen "Grace of Monaco" eröffnet heute die 67. Ausgabe des prestigeträchtigsten Filmfestivals der Welt. Um die Goldene Palme kämpfen jedoch andere Filme.

Disney Magic: Erster Trailer zu "Saving Mr. Banks" mit Tom Hanks

Der neue Film des "Blind Side"-Regisseurs zeigt, wie Walt Disney versuchte, die Verfilmung von Mary Poppins auf die Beine zu stellen. Gar nicht so einfach, wenn die Autorin des Buches was dagegen hat.

Erster Trailer zu "The Wolf of Wall Street" von Martin Scorsese mit Leonardo DiCaprio

Oscarpreisträger Scorsese hat für seinen neusten Film wieder mit DiCaprio zusammengearbeitet und die Memoiren von Jordan Belfort verfilmt. Die grösste Überraschung des Trailers: Er ist lustig!

Tubed: "Disney's Paperman"

Der Kurzfilm, welcher im Kino vor "Wreck-it Ralph" lief, wurde von Disney auf YouTube gestellt. Eine perfekte Gelegenheit also, sich das Ding zum ersten oder wiederholten Mal anzuschauen.

Oscars 2013: Die NYFCC-Awards sind verliehen

Die Filmexperten von New York haben als die erste Kritikergruppe ihre Favoriten des Jahres 2012 genannt. Grosser Gewinner ist dabei Kathryn Bigelow mit "Zero Dark Thirty".

Seth MacFarlane führt durch die Oscar-Show

Nice! Der Mann hinter "Family Guy", "American Dad", "The Cleveland Show" und "Ted" führt am 24. Februar 2013 durch die Preisverleihung. Damit tritt er die Nachfolge von Billy Crystal an.

Cannes 2012: Das Programm

Cannes 2012

Haneke vs. Cronenberg vs. Anderson vs. Vinterberg vs. Loach, und so weiter und so fort. Heute gab das Festival sein Programm und damit die Kandidaten für die Goldene Palme bekannt.

Dr. Seuss ist der Grösste!

In Amerika macht der neueste Film, der auf einer Vorlage von Dr. Seuss basiert, mächtig Kasse. "The Lorax" holt sich satte 70 Millionen Dollar am ersten Spielwochenende. Bravo!

And the Oscar went to...

Die lange Oscar-Nacht ist vorbei, die Gewinner stehen fest und das Feiern kann beginnen. "The Artist" und "Hugo" holen beide fünf Awards, wobei der Stummfilm die wichtigeren bekommt.

Mehrheit der Oscar-Jury ist männlich, weiss und alt!

Die L.A. Times hat die Oscar-Jury unter die Lupe genommen. Demographisch stimmt sie nicht mit dem Filmpublikum überein. Kein Wunder, dass konservative Filme mehr Chance auf eine Auszeichnung haben.

Tubed: Ice Age 4 - "The ScrATIST"

Die Oscars werden am kommenden Sonntag verliehen, und "The Artist" wird wohl zum grossen Abräumer der Show werden. Die Macher von "Ice Age" huldigen nun dem Stummfilm von Michel Hazanavicius.

Die BAFTA-Awards 2012

Zwei Wochen vor den Oscars küren die Briten die besten Filme des vergangenen Jahres. Dabei setzte "The Artist" seinen Siegeszug weiter fort mit sensationellen sieben Preisen.

Wow, The Vow!

"The Vow", eine Romanze mit Channing Tatum und Rachel McAdams, hat diese Woche am meisten Zuschauer in die US-Kinos gelockt und sich somit die Nummer eins der Charts gesichert.

Spezielle Jungs schlagen Harry Potter

"Chronicle" heisst ein vielversprechender Film, der ein paar Jugendliche zeigt, die spezielle Kräfte an sich entdecken. Das lockte in den USA mehr Leute ins Kino als Daniel Radcliffes neuer Film.

Screen Actors Guild Awards 2012

Tate Taylors "The Help" gewinnt drei Preise an den Screen Actors Guild Awards, darunter Best Ensemble. Wird es an den Oscars noch mehr Preise für das Drama über die Bürgerrechtsbewegung regnen?

Liam Neeson erobert die US-Kinocharts

Liam Neeson und sein Kampf gegen die Wölfe in "Grey" haben dieses Wochenende mehr Leute in die US-Kinos gelockt als die Konkurrenz. Da muss auch Kate Beckinsale hinten anstehen.

Oscars 2012: Die Nominationen

Michel Hazanavicius' Stummfilmdrama "The Artist" darf sich Hoffnungen auf zehn Preise machen. Zu den Gewinnern zählen auch Rooney Mara und Gary Oldman, während Leonardo DiCaprio keine Oscarchance hat.

Golden Globes 2012: Die Gewinner

"The Artist" holt drei Preise bei der diesjährigen Verleihung. Ansonsten wurden die Preise schön fair verteilt. Bei den Darstellern gewannnen Clooney, Dujardin, Streep und Williams.

2012: Fünfzehn Gründe für ein legendäres Kinojahr

"Hunger Games", "The Dark Knight Rises", "The Hobbit": Wir sagen, welche Filme ihr euch heute schon vormerken könnt. 2012 wird nämlich DAS Jahr für Kinofilme. Nachher geht die Welt ja eh unter.

Golden Globes 2012: Die Nominationen

Die Hollywood Foreign Press Association hat bekannt gegeben, wer sich alles Hoffnungen auf Preise machen kann. Die Preise werden am 15. Januar 2012 vergeben. Wer wird wohl das Rennen machen?

7. Zurich Film Festival: Das Programm, die Awards, die Gäste

Zurich Film Festival 2011

Vom 22. September bis zum 2. Oktober heisst es wieder "Film ab" in vier verschiedenen Kinos in Zürich. Neben Jurypräsident Laurence Fishburne sind auch weitere Hollywoodstars vor Ort.

Favoritensieg in Cannes

"The Tree of Life" von Terrence Malick hat am Filmfestival von Cannes die Goldene Palme für den besten Film gewonnen. Kirsten Dunst und Jean Dujardin sind die besten Darsteller.

Kommentare Total: 10

()=()

Wenn man an einem Abend nicht weiss was tun, ist die Option einen Film schauen zu gehen, der vor wenigen Wochen Fünf Goldmänner abgeräumt hat, sicher keine schlechte Idee.

Der Film ist tatsächlich zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig. Schaue normalerweise nicht viele Stummfilme😉. Aber je länger The Artist dauert desto unterhaltsamer ist er. Die schauspielerischen Leistungen sind sackstark. Leider fand ich die Story nicht sonderlich speziell. Hat man schon in X-Filmen so umgesetzt und ist daher 0815.

[Editiert von ()=() am 2012-03-05 16:07:04]

lafrecciablu

oder wie es frau rigozzi sagen würde: jöö, das isch aber häärzig! sympathische darsteller, prominent besetzt in den nebenrollen. der höhenflug und der fall des herrn valentins in der übergangsphasen vom stumm- zum gesprochenen film berührt einem nicht wirklich. das sehr versöhnliche finale ist wohl ein muss. trotzdem: the artist hat unterhaltungswert und es war eine freude, den beiden hauptdarstellern zuzuschauen, und auch die tatsache, dass ich beide vorher nicht gekannt habe, spricht für ihre leinwandpräsenz. den mut, eine solche sache in die kinos zu bringen, gebürt respekt und verdient mehr als einen stern. aber einen langanhaltenden eindruck hat der film nicht hinterlassen.

pps

Zitat ma (2012-02-08 16:14:10)

Netter Film. Und darin liegt das Problem: Der Film ist einfach nett, möchte es allen recht machen und schafft es so nie über das Durchschnittliche herauszuwachsen. Nett.

Kann ich nur unterschreiben. Der Film ist zwar ein schönes Experiment und setzt den Stummfilm auch sehr schön um, aber das Ganze ist doch etwas lang und, wenn man ganz böse sein möchte, irgendwie fast schon es bitzeli belanglos.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen