The Adjustment Bureau (2011)

The Adjustment Bureau (2011)

Der Plan

Als der sich Politiker David Norris in die Balletttänzerin Elise Sellas verliebt, ruft er damit die Männer vom Adjustment Bureau auf den Plan. Diese sind Agenten des Schicksals, und falls David eine Beziehung mit Elise startet, würde er damit den vorbestimmten Lauf der Dinge für immer verändern.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
106 Minuten
Produktion
2011
Kinostart
, , - Verleiher: Universal
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Englisch, 02:30

Alle Trailer und Videos ansehen

Planen mit Hut ist immer gut

Als der sich Politiker David Norris in die Balletttänzerin Elise Sellas verliebt, ruft er damit die Männer vom Adjustment Bureau auf den Plan. Diese sind Agenten des Schicksals, und falls David eine Beziehung mit Elise startet, würde er damit den vorbestimmten Lauf der Dinge für immer verändern.

Rango schlägt Matt Damon

"Rango" hat die Spitzenposition der US-Kinocharts übernommen. Matt Damon kommt dahinter.

Gartenzwerge erobern Hollywood

In der dritten Spielwoche steht "Gnomeo und Juliet" an der Spitze der US-Kinocharts.

Die Super Bowl Trailer

Letzte Nacht gab es neben Football auch jede Menge Filmtrailer zu sehen.

Der OutNow-Filmausblick 2011, Episode 1

Wir sagen euch, was alles von Januar bis März filmtechnisch auf uns zukommt.

Kommentare Total: 14

VesperLynd89

Leider wird aus der eigentlich innovativen Idee nicht viel gemacht. Gerade gegen Ende des Films verschwindet die spannende Handlung in einer kitschigen Einheitsbrühe. Der freie Wille wird als Lösung aller Probleme präsentiert und passt damit super in das Bild des "American Dream". Regisseur George Nolfi hat mit Matt Damon und Emily Blunt zwei fantastische Schauspieler im Ensemble, trotzdem bleibt das Gefühl, dass sie unter ihrem Niveau spielen.

Kitsch killt Spannung (3/6)

Ghost_Dog

Ich fand die Sache nicht übel, die Idee ist geil und man fiebert mit Damon mit bis ganz zum Schluss. Der Film hätte aber mehr Mut verdient, die Grundidee wirklich krass zu Ende zu denken, da wäre ein etwas gewagterer Weg "die bessere Türe" gewesen...

woc

Joah, hat man ein bisschen Mystery und Love reingeschraubt und sich dann am Schluss nicht ganz entscheiden können, welchen Weg man gehen will. Ab durch die Türe 😄 Solide Darstellung von Matt Damon in einem schwülstig emotionalen Dingsbums, das nicht überrascht und schlussendlich auch nicht wirklich befriedigt. Da sind die Observer in Fringe viel mysteriöser...

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen