Wake Wood (2010)

Wake Wood (2010)

Nachdem ihre Tochter Alice (Ella Conolly) von einem Hund regelrecht zerfleischt wurde, ziehen Patrick (Aidan Gillen) und Louise (Eva Brithistle) in das verschlafene Dorf Wake Wood, um die Trauer zu verarbeiten. Was die beiden nicht wissen: In Wake Wood pflegen die Bewohner ein uraltes heidnisches Ritual, welches den Menschen erlaubt, einen geliebten Verstorbenen für drei Tage zurück ins Leben zu holen, um richtig Abschied nehmen zu können.

Erst zwiegespalten, wagen die beiden das Experiment, ohne sich der Konsequenzen vollumfänglich bewusst zu sein. Zudem verschweigt Patrick, dass seine Tochter wesentlich länger begraben liegt, als er ursprünglich angegeben hatte. Eine gefährliche Lüge! Trotzdem kann Alice zurückgeholt und ihren Eltern übergeben werden. Doch wie reagieren trauernde Eltern, wenn sie das geliebte Kind ein zweites Mal verlieren sollen? Was anfänglich eine liebevolle Wiedervereinigung zu werden verspricht, artet bald in einen Albtraum für die gesamte Dorfgemeinschaft aus. [hom/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
90 Minuten
Produktion
, 2010
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

NIFFF 11: Die Gewinner

NIFFF 2011

Heute ging die 11. Ausgabe des Fantasy-Filmfestivals in Neuchâtel zu Ende. Standesgemäss wurden vorher aber noch jede Menge Preise verteilt, und dabei räumte ein norwegischer Film mächtig ab.