Tangled (2010)

Rapunzel - Neu verföhnt

Tangled (2010) Rapunzel - Neu verföhnt

Oder: Sie hat die Haare schön!

Leg dich nicht mit mir an!

Leg dich nicht mit mir an!

Flynn Ryder (Stimme von Zachary Levi) ist ein Gauner und stets auf der Flucht vor den königlichen Wachen. Bei seinem letzten Coup entwendet er die Krone der schon lang vermissten Prinzessin, die als Baby entführt und seither nicht wieder gesehen wurde. Nun flüchtet Flynn in den Wald, wo er einen Turm entdeckt. Schwupps raufgeklettert und in Sicherheit gewiegt, bis die Pfanne kommt. Als Flynn wieder aufwacht, entdeckt er, wer ihn da niedergeschlagen hat.

*igitt, ein Frosch*

*igitt, ein Frosch*

Rapunzel (Stimme von Mandy Moore) lebt seit Jahren im Turm, hat ein Chamäleon namens Pascal als Haustier und kriegt gelegentliche Besuche von ihrer Mutter Gothel (Stimme von Donna Murphy). Das Fräulein sieht jedes Jahr an ihrem Geburtstag, wie leuchtende Ballone vom Schloss aufsteigen und will das dieses Jahr von nahe anschauen. Der Deal lautet nun, dass Flynn sie dorthin bringen soll, dafür kriegt er sein Krönchen wieder. Doch mit dem ersten Schritt im frischen Waldgras beginnt für die beiden ein Abenteuer, das nicht nur Rapunzels Vergangenheit erklärt, sondern auch mächtige und gefährliche Feinde in Aufruhr versetzt.


Film-Rating

Der fünfzigste abendfüllende Animationsfilm der Disneystudios kehrt zurück zu den klassischen Märchen der Gebrüder Grimm. In Tangled wird die bekannte Geschichte von Rapunzel zwar klassisch erzählt, aber mit viel neuen Elementen versehen. Ein paar Sidekicks, ein hübscher Held und die Dame mit dem endlosen blonden Haar, und schon haben wir den neuesten Kinohit.

Wir kriegen die Basisgeschichte gleich am Anfang erzählt: Warum sitzt da ein Mädel im Turm, was hat's mit ihr auf sich und wer ist der Bösewicht des Films? Danach geht's munter weiter, die Action folgt mit dem Auftritt des Diebes, und zu lachen gibt's immer dann was, wenn Pascal (das Chamäleon) und Maximus (das Pferd) ihre Auftritte haben. Ansonsten ist Tangled kein Gagfeuerwerk, auch wenn einige Sequenzen wirklich lustig sind und die Zuschauer sich die Bäuche halten werden.

Der Film setzt mehr auf die Geschichte, das Zusammenspiel der beiden unterschiedlichen Hauptcharaktere und natürlich den Einfluss des Bösewichts, der mit zunehmender Filmdauer auch mit den Villains früherer Disneyfilme mithalten kann. Natürlich gibt es auch beim Jubiläumsfilm viel Musik (manches wunderschön in Szene gesetzt, anderes eher langweilig), und wenn man bei der Lovestory nicht so ausführlich geworden wäre, hätten alle wohl noch mehr Freude an Tangled gehabt.

Fazit: Tangled ist eine schöne und stimmungsvolle Umsetzung der klassischen Geschichte. Ein bisschen frisiert, mit glatten Charakteren angereichert und wundervoll animiert, entpuppt sich der Film für jeden Disneyfan als Hingucker. Ein schöner Film, der allerdings ein bisschen mehr Pepp im Mittelteil vertragen hätte.


OutNow.CH:

Bewertung: 4.5

 

13.11.2010 / muri

Community:

Bewertung: 4.6 (86 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

26 Kommentare