TRON: Legacy (2010)

TRON: Legacy (2010)

Tron Legacy

Der 27-jährige Computerexperte Sam Flynn macht sich auf, um das Verschwinden seines Vaters Kevin aufzuklären. Dabei findet er heraus, dass Kevin vor 25 Jahren in die High-Tech-Welt von TRON gezogen wurde und seitdem dort gefangen ist. Als Sam ebenfalls nach TRON geht, muss er um sein Leben kämpfen.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
125 Minuten
Produktion
2010
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer 2 Deutsch, 02:27

Alle Trailer und Videos ansehen

Die Zukunft der Games: Mittendrin statt nur dabei

Der 27-jährige Computerexperte Sam Flynn macht sich auf, um das Verschwinden seines Vaters Kevin aufzuklären. Dabei findet er heraus, dass Kevin vor 25 Jahren in die High-Tech-Welt von TRON gezogen wurde und seitdem dort gefangen ist. Als Sam ebenfalls nach TRON geht, muss er um sein Leben kämpfen.

Willkommen in der Zukunft

Der 27-jährige Computerexperte Sam Flynn macht sich auf, um das Verschwinden seines Vaters Kevin aufzuklären. Dabei findet er heraus, dass Kevin vor 25 Jahren in die High-Tech-Welt von TRON gezogen wurde und seitdem dort gefangen ist. Als Sam ebenfalls nach TRON geht, muss er um sein Leben kämpfen.

Kinderdarsteller mussten für "It: Chapter 2" mit Spezialeffekten jünger gemacht werden

Diese blöden Pubertätswachstumsschübe: Zwei Jahre nach dem ersten "It"-Film wurde die Fortsetzung gedreht. In dieser kurzen Zeit haben sich jedoch einige der Jungdarsteller äusserlich sehr verändert.

Joseph Kosinski dreht "Spiderhead" für Netflix

Noch ist Joseph Kosinski an den Dreharbeiten zu "Top Gun: Maverick" beschäftigt. Anschliessend hat er bereits einen neuen Auftrag: den Dreh zur Sci-Fi-Geschichte "Spiderhead".

Yannicks meisterwartete Filme 2018

Preview 2018

Starke Ladys, harte Typen und mitreissende Science-Fiction-Storys versprechen, 2018 zu einem grossen Kinojahr zu machen. Ob Animation oder lang erwartete Dramen: Die Spannung steigt!

Kein "Tron 3"!

Disney hat den Spielautomaten die Stecker gezogen. Wohl aufgrund des Flops von "Tomorrowland" hat der Mauskonzern sich gegen den dritten Teil der Sci-Fi-Reihe entschieden.

Olivia Wilde kehrt in "TRON 3" zurück

Die Schauspielerin, welche in "Tron Legacy" die Rolle der coolen Quora spielte, soll für den dritten Teil wieder mit Garrett Hedlund vor der Kamera stehen. Drehstart soll im Herbst sein.

Sequel zu "TRON: Legacy" wird diesen Herbst gedreht

Disney hat die Reihe noch nicht aufgegeben. Eine Fortsetzung ist nach wie vor geplant und die Kameras sollen dabei kommenden Oktober angehen. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Regisseur.

Rennspiel "Gran Turismo" kommt ins Kino

Joseph Kosinski hat die Ehre, aus dem storylosen Rennspiel einen Spielfilm für Sony zu machen. Kosinski machte sich als Regisseur von "Tron: Legacy" und "Oblivion" einen Namen.

Der neue "Flatliners"? Erster Trailer zum Horrorfilm "The Lazarus Effect" mit Olivia Wilde

Medizinstudenten spielen mit dem Tod. Regie bei dieser Produktion der Horrorschmiede Blumhouse ("Paranormal Activity", "The Purge") führt mit David Gelb ein Dokumentarfilmer ("Jiro Dreams of Sushi").

Disney plant einen Realfilm von "Das Dschungelbuch"

Nach den Flops "John Carter" und "The Lone Ranger" versucht es Disney jetzt mit Gemütlichkeit. Der Maus-Konzern will aus dem beliebten Trickfilmklassiker einen Realfilm machen.

"Oblivion": Der zweite Trailer ist da!

Tom Cruise ist einer der Überlebenden des grossen Krieges. Die Erde ist zwar kaputt, aber trotzdem scheint etwas mit der Geschichte nicht zu stimmen. Morgan Freeman weiss Näheres.

"Tron Legacy" soll eine Fortsetzung bekommen

Lange sah es danach aus, als wären wir im Jahre 2010 zum letzten Mal in der Computerwelt von Tron und Co. gewesen. Disney hat sich nun anders entschieden. Sie gaben ein Drehbuch in Auftrag.

Cruise ohne IMAX

Die "M:I-4"-Blu-ray enthält kein IMAX-Filmmaterial. Und das, nachdem Schweizer bereits im Kino auf die IMAX-Fassung verzichten mussten. Ob da vielleicht später noch was kommt?

Casey Affleck in "Out Of the Furnace"

Nach Christian Bale und Zoe Saldana, bestätigt Deadline nun auch Casey Affleck für Scott Coopers neuen Thriller. Er sticht damit Taylor Kitsch, Channing Tatum und Garrett Hedlund aus.

"Akira": Drehstart im Februar/März 2012

Jetzt also doch noch: Warner Bros. gibt grünes Licht zur Realverfilmung des Kult-Mangas. Regie wird der Spanier Jaume Collet-Serra führen. Die Hauptrollen sind jedoch immer noch nicht besetzt.

Cowboys & Aliens: Interview mit Olivia Wilde

Locarno 2011

Man kennt sie als "Dreizehn" aus "Dr. House" und als Quorra aus "Tron: Legacy". Für "Cowboys & Aliens" sattelt Olivia Wilde das Pferd und schnallt sich den Revolvergurt um.

Lara-Croft-Casting - die Nächste bitte

Seit längerem wissen wir, dass Lara Croft neu ins Kino kommen soll. Bislang wurde "Dr. House"-Star Olivia Wilde als Kronfavoritin gehandelt. Ist dem auch weiterhin so? Oder gibt's Frischfleisch?

MTV Movie Awards 2011: Die Nominierten

"Twilight triumphiert!" Wenn solche Sätze erklingen, wird klar, dass es sich weder um die Oscars noch um die Golden Globes handelt, sondern um die MTV Movie Awards. "Eclipse" ist achtmal nominiert.

"Tron" lässt sich scheiden

"Tron"-Darsteller Bruce Boxleitner lässt sich von Melissa Gilbert scheiden. Fertig lustig!

"Unknown Identity" schlägt alle!

Liam Neeson ist "Unknown" und holt sich damit den Platz an der US-Kinocharts-Sonne

Oscars 2011: Die Nominationen

The King's Speech holt 12 Nominierungen

Poppen ist In!

Ashton Kutcher und Natalie Portman in den Bettlaken holen die US-Zuschauer in die Kinos.

True Grit - eine Erfolgsgeschichte

Die Coen-Brüder machen mit ihrem neuesten Western-Drama mächtig Kasse in den USA.

Oscar für Scott Pilgrim?

Noch sieben Filme sind im Oscar-Rennen für die besten Visual Effects.

Der OutNow-Filmausblick 2011, Episode 1

Wir sagen euch, was alles von Januar bis März filmtechnisch auf uns zukommt.

Die Fockers erobern Amerika

"Little Fockers" heisst der dritte Teil der Film-Serie und die Amis sind ganz wild drauf.

Tron, what else?

Mit "Tron: Legacy" hat Disney die US-Kinocharts fest im Griff. Aber Yogi Bär lauert.

Keine Touristen in Narnia

Der dritte Teil der "Chronicles of Narnia" holt sich die meisten US-Zuschauer ins Kino.

Tron: Legacy - erste Szenen aus dem Film

Grosse Filme werfen ihren Schatten voraus - so auch der zweite Teil von Tron.

17.12.2010

Am 17. Dezember nächsten Jahres könnte es an den Kinokassen heftig zu und her gehen.

Kommentare Total: 38

Livion

Ich habe den Film bereits mehrmals gesehen und geniesse ihn immer wieder von neuem. Für mich persönlich ein sehr gelungener SciFi-Streifen, welcher für mich einige Faszinationen verbindet: Motorradfahren & Ducati (herrlich, diese Tunnelszenen zu Beginn), dann Fallschirmspringen, PC's, digitale Kämpfe, leuchtende Städte, abgrundtiefe Schächte, Klons, unendlich gestylte Wohnräume, Luftschlachten.. UND Daft Punk, welche einen Soundtrack lieferten, welcher seinesgleichen sucht. Tron:Legacy ist episch, optisch perfekt und erfüllt die Herzen beider Actionjunkies und Romatiker. Absolut empfehlenswert.

VesperLynd89

Regisseur Joseph Kosinski konnte für die Fortsetzung von Tron (1982) zwei Schauspieler aus dem Original wieder verpflichten: Jeff Bridges und Bruce Boxleitner. Die Optik wurde weitesgehend 1:1 aus dem ursprünglichen Tron-Film übernommen, wie auch Teile der Handlung (z.B. der Identitätsdiskus). Natürlich wurden die aus heutiger Sicht primitiven Special Effects durch die gängigen Standards ersetzt. Insgesamt hat der Film eine gute Balance zwischen Action und Handlung. Der Soundtrack von Daft Punk klingt futuristisch, elektronisch und episch und passt somit perfekt zur Geschichte.

Allerdings sprechen auch einige Aspekte gegen den Film. Die räumliche Einteilung ist teilweise unklar. Vor lauter Special Effekts weiss man irgendwann nicht mehr wo vorne noch hinten ist. Man kann sich nicht auf die Tron-Welt einlassen, da man immer nur einen kleinen Ausschnitt gezeigt bekommt, der zudem nicht weiter geografisch erklärt wird. Zudem tauchen während der Kampfszenen einfach irgendwelche Figuren auf, die gerade eben noch hunderte Kilometer entfernt waren, ohne auch nur halbwegs zu erklären, wie sie von A nach B gekommen sind. Olivia Wilde schwächelt als Einzige aus dem Cast. Obwohl ihre Figur sogar eine eigene Geschichte bekommt, bleibt sie ständig nur das schutzbedüftige "Helferlein".

Leider nur Mittelmass trotz toller Grafik (3/6)

Moonraker

Heute gekauft, heute gesehen und ja diese Fortsetzung ist optisch sehr wohl eine Granate!! Und da Tron Legacy extrem von Kontrasten lebt, habe ich mein Wohnzimmer 100% abgedunkelt und kam in den Genuss eines technisch höchst interessanten und beispiellos wuchtig visualisierter und vor optischer Brillanz strotzenden Films wie ich es seit Transformers 2 nicht mehr gesehen habe.
Und der Sound ist das i-tüpfelchen. Einfach der Hammer!😃

Ja man merkt schon, ich mag diesen Film.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen