StreetDance 3D (2010)

StreetDance 3D (2010)

Im diesem britischen Tanzfilm müssen sich Carly und ihre Truppe mit den Schülern der Royal Ballet School zusammentun, um den landesweiten StreetDance-Wettbewerb zu gewinnen. Doch die Zusammenarbeit gestaltet sich alles andere als einfach, und der grosse Tag rückt immer näher.

Regie
,
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
98 Minuten
Produktion
2010
Kinostart
, , - Verleiher: Rialto
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Deutsch, 01:41

Alle Trailer und Videos ansehen

Ghetto Kidz im Royal Ballet

Im diesem britischen Tanzfilm müssen sich Carly und ihre Truppe mit den Schülern der Royal Ballet School zusammentun, um den landesweiten StreetDance-Wettbewerb zu gewinnen. Doch die Zusammenarbeit gestaltet sich alles andere als einfach, und der grosse Tag rückt immer näher.

Streetdance für Anfänger

Im diesem britischen Tanzfilm müssen sich Carly und ihre Truppe mit den Schülern der Royal Ballet School zusammentun, um den landesweiten StreetDance-Wettbewerb zu gewinnen. Doch die Zusammenarbeit gestaltet sich alles andere als einfach, und der grosse Tag rückt immer näher.

Kommentare Total: 6

lop

DVD-Review: Streetdance für Anfänger

Roxygroove

mein erster Film in 3D. Dazu in einer anderen Stadt (Wien). Und schlussendlich habe ich noch meinen Freund dazu gedrängt den Film mit mir anzuschauen. Fazit: er hat meinem Freund gefallen. Hätte ich persönlich nie gedacht 😎. Aber 3D ist einfach genial. Dazu die Musik und die super Tanzeinlagen. Er reisst einfach mit. Man fühlt sich mittendrin. Die Story war ok. Es hat aber auch einige lustige Einlagen dabei. Das lockert das ganze noch auf. Dass der Film keine bleibenden Erinnerungen hat, war mir von Anfang an klar. Ich wollte einfach für 90 Minuten gut unterhalten werden und dass tat es auch.

faedarer

Ich war den Film im Kino Abaton schauen gegangen. Die Tanzeinlagen zusammen mit der Musik haben mich ziemlich beeindruckt. Alles war sehr energiegeladen. Und das in 3D. Der Film hat mich den Eindruck vermittelt mittendrin zu sein. Weniger die Story, die war schon von Anfang an klar, aber das ist nebensächlich.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen