Step Up 3D (2010)

"Schau mir in meine Model-Augen, Kleines!"

Moose (Adam G. Sevani) und Camille (Alyson Stoner), seit Kindesbeinen befreundet, werden von den Eltern zur New-York-Universität gebracht, denn ein neuer Lebensabschnitt beginnt für sie beide: Vorbei sind die sorglosen Zeiten an der Tanzschule in Baltimore, wo man jahrelang nach Lust und Laune in den Tag tanzen konnte. "Jetzt wird Ingenieurwissenschaft gebüffelt!" lautet die letzte Parole des Vaters, bevor die beiden ihrem Schicksal am Campus überlassen werden.


Unsere Kritiken

4.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Französischer Titel: Sexy Dance 3: The Battle 3D

Drehort: USA 2010
Genres: Drama, Musik, Romanze
Laufzeit: 107 Minuten

Kinostart: 19.08.2010
Verleih: Universal Pictures Schweiz

Regie: Jon M. Chu
Drehbuch: Amy Andelson, Emily Meyer, Duane Adler (Charaktere)
Musik: Bear McCreary

Darsteller: Rick Malambri, Adam G. Sevani, Sharni Vinson, Alyson Stoner, Keith Stallworth, Kendra Andrews, Stephen Boss, Martín Lombard, Facundo Lombard, Oren Michaeli, Joe Slaughter, Daniel 'Cloud' Campos, Aja George, Straphanio 'Shonnie' Solomon, Terence Dickson, Chadd Smith, Britney 'B' Thomas, Terrance Harrison, Jonathan 'Legacy' Perez, Jaime Burgos III

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

7 Kommentare

Mir hat der Film im Grossen und Ganzen gut gefallen. Nette Geschichte. Teilweise kam mir der 3D-Effekt ein wenig zu übertrieben rüber (wie schon erwähnt, Arme in die Länge gezogen etc.)

War auch ein doofer Beitrag von mir. Es gibt schliesslich in meinen Bewertungen auch viele solche Beispiele. Habe mich halt nur spontan geärgert, dass in meinen Augen auf OutNow so viele Filme generell gut bewertet werden. Aber das ist halt schwierig, wenn viele unterschiedliche Personen Filme bewerten - oft hat auch jeder einen anderen Massstab. Denn "objektiv" spielen die beiden Filme in jeweils einer anderen Liga. Ein Blick auf imdb "beweist" es: Step Up 4.6 und Inception kriegt eine 9.1. Ich fände es halt toll, wenn man sich auf die Bewertung verlassen könnte: 6 Sterne = Weltklasse (ca. 6 x im Jahr), 5 Sterne = Filme die man unbedingt gesehen haben muss weil sie total überzeugen, 4 Sterne = Gute Filme die sich klar von der Masse abheben, ein Filmtipp zum anschauen, 3 Sterne = Guter Film der zwar unterhält, sich aber nicht von der Masse abhebt, 2 Sterne = Unterhält, überzeugt aber nicht ganz, hat schwächen, 1 Sterne = Starke schwächen, überzeugt nicht, zum Teil langweilig, 0 Sterne = Hätte am liebsten den Saal verlassen.

Hallo sj (ehemaliger Redaktor-Genosse). In der Tat, pendelnd "Inception" und "Step Up 3D" für mich in der gleichen Klasse. Bei Step Up 3D war ich positiv überrascht und hatte einfach "a good time" mit den hypnotisierenden Moves. Inception wurde von allen (ausser Wolfram Knorr) hochgelobt, doch vor allem in der zweiten Filmhälfte waren die endlos ausgedehnten Action-Szenen und der Hans Zimmer-Musikteppich ziemlich einschläfernd. Wenn es um Traumwelten geht bevorzuge ich Lynch oder Jonze/Kaufmann/Gondry als den kopflastigen Nolan.

Leo schwingt seine Hufe zumindest nicht dermassen gut! ;-p

In deinen Augen ist dieser Film in der selben Qualität (4 Sterne) wie Inception?