Siren (2010)

Ein befreundetes Trio macht sich auf zum Segeltrip. Als sie auf einer Insel ein hübsches Mädel entdecken, wird das natürlich angesteuert. Dass die Dame dort aber blutrünstige Pläne hat und mit ihrem Gesang die Menschen um den Verstand bringt, konnte ja keiner wissen... Oder doch?

Regie
Darsteller
, , , , ,
Genre
Laufzeit
86 Minuten
Produktion
2010
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Hör auf zu singen!

Ein befreundetes Trio macht sich auf zum Segeltrip. Als sie auf einer Insel ein hübsches Mädel entdecken, wird das natürlich angesteuert. Dass die Dame dort aber blutrünstige Pläne hat und mit ihrem Gesang die Menschen um den Verstand bringt, konnte ja keiner wissen... Oder doch?

Kommentare Total: 2

yan

@muri

Der Film war ja wirklich schwach, aber die beiden Frauen so nackig Richtung Meer laufen zu sehen, war schon ziemlich in Ordnung ;)

Siren hätte funktionieren können, wenn die Geschichte einen roten Faden gehabt hätte. Der Film versucht die Triangle-Schiene zu fahren, doch das geht ziemlich in die Hose. Da ist nix mysteriös oder unheimlich, einfach bloss langweilig. Schocken kann das Ganze auch nicht.
Die Bilder sind sehr schön, haben mir gefallen und die Nacktbaden-Szene hat den Film grad noch ein Sternchen nach oben gelupft :D

muri

DVD-Review: Hör auf zu singen!

Kommentar schreiben