Les petits mouchoirs (2010)

Les petits mouchoirs (2010)

Kleine wahre Lügen

Sommer am Cap Ferret: Jedes Jahr lädt der erfolgreiche Restaurantbesitzer Max seine engsten Freunde in sein Sommerhaus an die französische Atlantikküste ein. Doch nichts ist dieses Mal wie früher, weil Ludo fehlt - nach einem Verkehrsunfall liegt er schwer verletzt im Krankenhaus.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
154 Minuten
Produktion
2010
Kinostart
, , - Verleiher: Agora
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Deutsch, 01:40

Sch...öne Ferien

Sommer am Cap Ferret: Jedes Jahr lädt der erfolgreiche Restaurantbesitzer Max seine engsten Freunde in sein Sommerhaus an die französische Atlantikküste ein. Doch nichts ist dieses Mal wie früher, weil Ludo fehlt - nach einem Verkehrsunfall liegt er schwer verletzt im Krankenhaus.

Kommentare Total: 2

ebe

Ich war vor allem in der ersten Filmhälfte ziemlich irritiert, da sich meine Mitzuschauer bei vielen Szenen richtiggehend krümmten vor Lachen. Klar, der Film enthält einige Szenen, deren Absurdität zum Schmunzeln verleitet. Aber soo lustig, dass man sich den Bauch halten muss...? Als der Antoine dann mit dem Boot auf dem Trockenen landete, erreichte die Stimmung ihren Höhepunkt - mein Gott, war das eine Gaudi im Kinosaal!

Das unangenehme Gefühl, den Humor meines Mitpublikums nicht ganz zu teilen, hätte mir beinahe die Freude an diesem Film vergällt, der für mich mehr Drama als Komödie ist. Ein exzellentes Drama über Freundschaften und zwischenmenschliche Konflikte, leichtfüssig inszeniert und hervorragend gespielt. Einzig die beiden Frauenfiguren neben Marion Cotillard kommen m.E. ein ganz klein wenig zu kurz. Und das Ende ist tatsächlich ziemlich dick aufgetragen - dennoch berührt es.

Ebenfalls fein ist die Wahl der Musik - sei es nun von Anthony and the Johnsons, Bonnie Tyler oder Nina Simone. Deren wunderbare Version von Sinatras "My Way", die nach über 2.5 Stunden den emotionalen Siedepunkt untermalt, rundet den Film stimmig ab - und ist ein echter Tearjerker...

crs

Filmkritik: Sch...öne Ferien

Kommentar schreiben