Morning Glory (2010)

Morning Glory (2010)

Um die Morgenshow "Daybreak" aus dem Quotentief zu holen, muss Becky die Sendung umkrempeln. Mit dem egozentrischen Starreporter Mike Pomeroy holt sie eine Legende an Bord. Doch dieser denkt nicht daran, das Team zu unterstützen. Viel Arbeit steht für Becky an, um das Ruder doch noch herumzureissen.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
107 Minuten
Produktion
2010
Kinostart
- Verleiher: Universal
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer 2 Deutsch, 02:00

Alle Trailer und Videos ansehen

Wie man sich schon am Morgen zum Affen macht

Um die Morgenshow "Daybreak" aus dem Quotentief zu holen, muss Becky die Sendung umkrempeln. Mit dem egozentrischen Starreporter Mike Pomeroy holt sie eine Legende an Bord. Doch dieser denkt nicht daran, das Team zu unterstützen. Viel Arbeit steht für Becky an, um das Ruder doch noch herumzureissen.

US-Remake von "Silent Heart" mit Star-Besetzung

Amerika wird mal wieder einen europäischen Film kopieren. Diesmal soll es ein Remake von "Silent Heart" sein. Dabei sein sollen Kate Winslet, Diane Keaton und Mia Wasikowska.

Der OutNow-Filmausblick 2011, Episode 1

Wir sagen euch, was alles von Januar bis März filmtechnisch auf uns zukommt.

Kommentare Total: 6

yan

Der Trailer hat mich dazumal ganz und gar nicht angelacht, weshalb ich auch den Kinobesuch ausliess. Auf BluRay ist das Ganze dann doch ganz ordentlich. Ford als mürrischer Reporter wirkt zwar anfangs ein wenig unpassend, doch je länger die Geschichte läuft, desto besser gefällt er. Morning Glory ist unterhaltsam, romantisch, lustig -- einfach nett. Für einen Samstagabendfilm also völlig ausreichend.

eowyn_ch

Mann, dieser Film war toll 😄!! Meine Erwartungen waren weniger hoch als an "Made in Dagenham", schlussendlich hat Morning Glory, für meinen Geschmack, übertrupft!! Klasse Film der prima unterhält und einfach Spass macht 😊

muri

Es liegt vor allem am Duo Ford/Keaton, dass hier schön gelacht werden kann. Die beiden "Altstars" ergänzen sich hervorragend und der Grummli Ford ist der optimale Gegenpol zur wie üblich quirrligen Keaton. Dagegen fallen Rachel McAdams und ihre Lovestory ein bisschen ab, denn sie bringen zwar Romantik in die Sache, aber das will man eigentlich nicht so viel sehen. Viel spassiger sind die Sendungen mit den Sprüchen, die Kommentare der beiden Anchors und natürlich die Selbstversuche des "Foooooock"-Mannes.

Hat gut gefallen. Kein grosser Film, aber ein lüpfiger Start ins 2011.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen