Königstreffen (2010)

"Königstreffen" ist ein spannender Dokumentarfilm über das Schwingen. Nach einer schweren Verletzung kämpft Schwingerkönig Jörg Abderhalden hart um den Anschluss an die Elite der Schwinger. Er will am Eidgenössischen 2010 in Frauenfeld seinen Titel erneut verteidigen und macht eine schwere Zeit durch. Auch die andern "Bösen" wetzen die Messe: Forrer Nöldi, Stucki Christian, Sempach Matthias, Wenger Kilian, Leimbacher Philipp, Fausch Stefan, Siegenthaler Matthias, Grab Martin, Glarner Matthias und wie sie alle heissen. - Der Preis ist heiss. Schwingerkönig zu werden, bedeutet in den Olymp der Schwingerei aufzusteigen und unsterblich zu werden. Nebst den Nordostschweizern sind diesmal die Berner besonders stark. Oder gewinnt gar ein Innerschweizer? Es ist mit allem zu rechnen, so offen war die Ausgangslage an einem Eidgenössischen noch nie. Auch hinter den Kulissen der Schwingerei ist einiges in Bewegung. Der Verband (ESV) sucht den Weg in die Zukunft. Ernst Schläpfer, selber zweimaliger Schwingerkönig und heute Obmann des ESV, hat die Aufgabe die strenge Tradition und die wahren Werte der Schwingerei zu bewahren. Das ist nicht immer leicht, vor allem wenn es ums Geld geht. Damit wird das Geschehen hinter den Kulissen auch zu einem packenden Hosenlupf. "Königstreffen" ist ein Film mit phantastischen Menschen, klaren Worten, faszinierenden Landschaften, herrlicher Musik, und viel Schweiz. [Tukan Film]

Regie
Genre
Laufzeit
90 Minuten
Produktion
2010
Kinostart
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen