Knight and Day (2010)

Grosse Kaliber

June Havens (Cameron Diaz) denkt sich nicht viel dabei, als sie am Flughafen mit einem gutaussehenden, freundlichen Mann zusammenstösst. Dieser stellt sich als Roy Miller (Tom Cruise) vor, hilft ihr auf und ist sogleich wieder verschwunden. June hat ihn beinahe schon wieder vergessen, bis sie hinter der Sicherheitskontrolle wiederum mit Miller zusammenstösst. Als wäre das noch nicht Zufall genug, stellt sich heraus, dass sie beide auf das selbe Flugzeug müssen.


Unsere Kritiken

3.5 Sterne 

» Filmkritik

3.5 Sterne 

» DVD-Kritik: Extended Cut


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Französischer Titel: Night and Day

Drehort: USA 2010
Genres: Action, Komödie, Romanze
Laufzeit: 109 Minuten

Kinostart: 22.07.2010
Verleih: 20th Century Fox

Regie: James Mangold
Drehbuch: Patrick O'Neill
Musik: John Powell

Darsteller: Tom Cruise, Cameron Diaz, Peter Sarsgaard, Jordi Mollà, Viola Davis, Paul Dano, Falk Hentschel, Marc Blucas, Lennie Loftin, Maggie Grace, Rich Manley, Dale Dye, Celia Weston, Gal Gadot, Jack O'Connell, Trevor Loomis, Nilaja Sun, Tommy Nohilly, Taylor Treadwell, Christian Finnegan

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

14 Kommentare

Ein bissli Romantik und ein bissli Äkschn machen keinen guten Film

Was ich äusserst erfrischend fand ist die Tatsache, dass sich dieser Film (ganz im Gegensatz zum aktuellsten James Bond) selber überhaupt nicht ernst nimmt. Und das macht extrem Spass!

» Filmkritik: Catch me if you can

Nette, kurzweilge Unterhaltung. Cameron Diaz spielt charmant und Tom Cruise lässt wie immer alle Zahnpastawerbungen alt aussehen :-D

Also ich hab keine Ahnung, warum dieser Film in den USA gefloppt ist. Es ist ein Film, der für's Sommerkino förmlich gemacht ist. Bunte Farben, viele Orte, flotte Sprüche und ein paar explodierende Autos. Der Film hat nichts Neues, aber er unterhält und das soll ein Sommerkino-Film ja schliesslich auch. Hirn ausschalten und einfach mal an fremde Orte reisen. Ich wusste gar nicht, dass die in Salzburg und DEUTSCHLAND DEUTSCHLAND DEUTSCHLAND (sorry, WM-Fieber bricht manchmal noch durch :-D ) gedreht haben. Hat mich gefreut. Find ich immer gut, wenn in englischen Filmen Deutsch gesprochen wird. Wisst ihr noch wie Matt Damon als Jason Bourne in Zürich stammelt "Ich habe meinen Pass verloren"? Göttlich! Aber ich schweife vom Thema ab.

Ich finde nicht, dass Cameron Diaz nur das nette Anhängsel ist. Roy Miller

Spoiler zum Lesen Text markieren

alias Matthew Knight

hätte sie ja nicht ständig wieder retten müssen. Ist doch sein Pech, wenn er sie zum hübschen Anhängsel macht. Ausserdem spreche ich mich für einen zweiten Teil aus. Wenn June und Roy heiraten, müssen ja mal die Eltern auftauchen

Spoiler zum Lesen Text markieren

bzw. informiert werden, dass ihr Sohn nicht tot ist

.

Einziger Abzug: Einfallslosigkeit im Bezug auf Namen z.B. Junes (Juni) Schwester heisst April. Hallo? Schlechter geht's ja nicht. Ausserdem: schlechtes Produktplacement. Ständig trägt Cameron Diaz diese riessen brilli-Uhr. Weil das ja auch so super zu einem Bademantel passt. Wo sind die Stylisten, wenn man sie mal braucht??? :-!

Fazit: Ein super Sommermovie, der Lust auf mehr macht.

P.S.

Zitat Ghost_Dog (2010-07-25 11:06:00)

der lustigste/unterhaltsamste film dieses kinojahres für mich bisher :-) man kann von scientology-cruise halten was man will, aber hier spielt er saugeil

Bin ganz deiner Meinung.

[Editiert von VesperLynd89 am 2010-08-04 21:44:09]