Iron Man 2 (2010)

Iron Man 2 (2010)

Tony Stark ist Iron Man. Das hat er der Öffentlichkeit bewiesen, und nun will das Militär an die Technik hinter dem Anzug. Natürlich sträubt sich Stark und wird dafür mit einem Mann aus Russland konfrontiert, der für Geld alles macht und der mit Stark noch eine Rechnung offen hat - Wiplash!

Regie
,
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
124 Minuten
Produktion
2010
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Themen
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer 2 Deutsch, 01:49

Alle Trailer und Videos ansehen

Rostfrei gegen Russland

Tony Stark ist Iron Man. Das hat er der Öffentlichkeit bewiesen, und nun will das Militär an die Technik hinter dem Anzug. Natürlich sträubt sich Stark und wird dafür mit einem Mann aus Russland konfrontiert, der für Geld alles macht und der mit Stark noch eine Rechnung offen hat - Wiplash!

Die Russen sind da!

Tony Stark ist Iron Man. Das hat er der Öffentlichkeit bewiesen, und nun will das Militär an die Technik hinter dem Anzug. Natürlich sträubt sich Stark und wird dafür mit einem Mann aus Russland konfrontiert, der für Geld alles macht und der mit Stark noch eine Rechnung offen hat - Wiplash!

Endlich: Marvel arbeitet an einem "Black Widow"-Film

Das Filmstudio hat Drehbuchautorin Jac Schaeffer angeheurt, um ein Skript für einen "Black Widow"-Film zu schreiben. Bedeutet dies etwa, dass Scarlett Johansson den "Infinity War" überleben wird?

Spider-Man/Peter Parker hatte einen Auftritt in "Iron Man 2"

Eine beliebte Fan-Theorie besagt, dass der kleine Peter Parker im zweiten "Iron Man" einen Auftritt hatte. Nun hat dies der neue Spider-Man-Darsteller, Tom Holland, in einem Interview bestätigt.

MTV Movie Awards 2011: Die Nominierten

"Twilight triumphiert!" Wenn solche Sätze erklingen, wird klar, dass es sich weder um die Oscars noch um die Golden Globes handelt, sondern um die MTV Movie Awards. "Eclipse" ist achtmal nominiert.

2011, das Sequel-Jahr

Dieses Jahr kommen so viele Fortsetzungen in die Kinos wie noch nie zuvor.

Simon Otto holt Visual Effects Society Award

Neben "How to Train Your Dragon" räumt auch "Inception" ab.

Die Topverdiener Hollywoods 2010

Wer machte im letzten Jahr am meisten Kohle in der Traumfabrik?

Oscars 2011: Die Nominationen

The King's Speech holt 12 Nominierungen

Oscar für Scott Pilgrim?

Noch sieben Filme sind im Oscar-Rennen für die besten Visual Effects.

Avatar holt sich nächsten Rekord

Böse Downloads machen auch vor Pandora nicht halt. Alle wollen "Avatar" gucken. Egal wie.

Iron Man hat Regieprobleme

Jon Favreau hat genug von den Quereleien rund um Iron Man und zieht sich zurück.

Disney stellt Prinzessinnen (vorerst) in die Ecke

Disney will moderner werden und verbannt die Prinzessinnen aus dem Repertoire. Vorerst.

Von Lost zu Marvel?

Der "Sawyer" aus "Lost" will sich für künftige Marvel-Filme empfehlen. Mit Erfolg?

Shrek vs. SATC2

Der grüne Oger Shrek zeigt den Mädels um Carrie Bradshaw den Meister an den Kassen.

Shrek der Vierte läuft nicht so geschmiert

"Shrek Forever After" steht auf Platz 1 der US-Kinocharts. Trotzdem mötzelt man.

Iron Man 3 und sein Bösewicht

Iron Man 3 kommt defintiv. Und sogar ein Bösewicht steht dafür schon in den Startlöchern.

Rourke macht den Khan!

Mickey Rourke ist wieder voll im Geschäft. Sein neuestes Projekt ist "Dschingis Khan"

Der OutNow-Filmausblick 2010, Episode 2

Here we go again! Der Filmausblick für das zweite Quartal des Jahres 10.

Iron Man meets Ac/Dc

Im zweiten Teil von "Iron Man" Rock aus Australien. AC/DC machen den Soundtrack.

Downey Jr. will nicht mehr in den Dschungel

Bei einer eventuellen Fortsetzung von "Tropic Thunder" ist Downey Jr. nicht mehr dabei.

Wechsel bei "Iron Man"

Terrence Howard will zuviel Kohle für das Sequel, da hat man ihn kurzerhand ersetzt.

Kommentare Total: 42

db

So, als Einstimmung für Avengers auch gesehen. Während Iron Man noch durchaus unterhaltsam war und vor allem durch den Humor und das Zusammenspiel zwischen Tony Stark und Pepper die lasche Handlung überdecken konnte, war Iron Man 2 nix. Vom ursprünglichen Humor findet man kaum noch etwas, die Szenen zwischen Tony und Pepper sind enttäuschend kurz und der Film besteht primär aus einer lustlosen Aneinanderreihung von Actionszenen, welche alle nicht wirklich mitreissen.

Handlungstechnisch muss man sich mit vielen neuen/nervenden/unglaubwürdigen/neu besetzten Charakteren herumschlagen, welche primär das gleiche Ziel verfolgen wie beim Vorgänger. "Ich will Iron Man nachbauen." Gääähn. Nur sind es diesmal statt ein grosser Gegner gleich zwanzig einzelne Gegner sind, die Iron Man ausschalten muss, welche alle vom verlebten und lustlosen Mickey Rourke kommandiert werden. Scarlett Johansson stielt Gwyneth Paltrow primär Screentime und steuert kaum etwas bei und wirkt als Profikillerin kaum glaubwürdig und muss primär nur schön für die Kamera aussehen.

Fazit: Iron Man 2 ist das typische Sequel, mit mehr Action, mehr Figuren und mehr Explosionen. Das Muster ist jedoch beinahe identisch und wirkt durchwegs überladen. Einzig die persönliche Entwicklung von Tony Stark von schwerkranken Chaot zum "erwachsenen" machen den Film sehenswert, alles andere ist mehr Schall und Rauch als etwas anders.

farossi

vorerst. ich liebe den ersten teil! iron man 2 hat meines erachtens leider in fast allen belangen das nachsehen. nach einem vielversprechenden anfang sackt das ganze ab und verstrickt sich in mehr oder weniger uninteressanten dialogen, unnötigen cliffhangern und einer zwar interessanten storyidee, die aber grösstenteils einfach verschenkt wird. schade.
trotzdem hat das sequel auch seine guten seiten: die beiden figuren whiplash und black widow, a**** hammer, der kurze auftritt von samuel l. jackson und die zwar kurze, aber wirklich toll inszenierte action.
für teil 3 bitte wieder mehr von teil 1...

tam

Filmkritik: Die Russen sind da!

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen