Das Ende ist mein Anfang (2010)

"Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist..."

Tiziano Terzani (Bruno Ganz) hat ein bewegtes Leben hinter sich. Er war lange Zeit als Journalist in Asien unterwegs, war unter anderem dabei, als es Unruhen in China gab und als die Amerikaner Vietnam verliessen. Heute ist Tiziano alt und hat sich mit seiner Ehefrau Angela (Erika Pluhar) auf den Privatbesitz in Italien zurückgezogen. Dort bereitet er sich langsam auf seinen Tod vor, denn bei ihm wurde Krebs diagnostiziert. Eines Tages bittet er seinen Sohn Folco (Elio Germano) zu sich.


Unsere Kritiken

2.5 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Englischer Titel: The End Is My Beginning
Französischer Titel: Le grand voyage de la vie

Drehorte: Deutschland, Italien 2010
Genres: Biografie, Drama
Laufzeit: 98 Minuten

Kinostart: 10.02.2011
Verleih: Rialto Film AG

Regie: Jo Baier
Drehbuch: Folco Terzani, Ulrich Limmer, Tiziano Terzani (Buch)
Musik: Ludovico Einaudi

Darsteller: Bruno Ganz, Elio Germano, Erika Pluhar, Andrea Osvárt, Nicolò Fitz-William Lay

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

1 Kommentar

» Filmkritik: für Pessimisten: Der Anfang vom Ende.