Edge of Darkness (2010)

Edge of Darkness (2010)

Auftrag Rache

Thomas Craven steht mit seiner Tochter vor dem Haus, als die junge Frau von Gewehrkugeln durchsiebt wird. Jeder denkt, dass der Cop selber eigentlich das Opfer hätte sein sollen. Falsch. Der Anschlag war genau so geplant, und Thomas macht sich nun auf, um die Attentäter zur Rechenschaft zu ziehen.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
117 Minuten
Produktion
, 2010
Kinostart
, , - Verleiher: Elite
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Englisch, 02:30

Don't mess with Mel!

Thomas Craven steht mit seiner Tochter vor dem Haus, als die junge Frau von Gewehrkugeln durchsiebt wird. Jeder denkt, dass der Cop selber eigentlich das Opfer hätte sein sollen. Falsch. Der Anschlag war genau so geplant, und Thomas macht sich nun auf, um die Attentäter zur Rechenschaft zu ziehen.

Die böse Milch

Thomas Craven steht mit seiner Tochter vor dem Haus, als die junge Frau von Gewehrkugeln durchsiebt wird. Jeder denkt, dass der Cop selber eigentlich das Opfer hätte sein sollen. Falsch. Der Anschlag war genau so geplant, und Thomas macht sich nun auf, um die Attentäter zur Rechenschaft zu ziehen.

Die OutNow-TV-Tipps für den 31. März 2020

What's On TV

Heute Abend läuft im TV ein Film, der OutNow-intern als absoluter Komödien-Klassiker gilt: Die Rede ist von «Hot Rod». Verneigt euch vor der Brillanz dieses grossartigen Filmes.

Viele schöne Mädchen und einige Probleme

Matthew Goode spielt die Hauptrolle in Burning Man

Mel Gibsons Rückkehr

Lange genug hat er nur Regie geführt. Jetzt will Mel Gibson wieder vor die Kamera.

Kommentare Total: 16

crs

DVD-Review: Die böse Milch

Jugulator

Gestern endlich den Film auf DVD gesehen - war ziemlich spannend auch wenn man sich die Auflösung hätte denken können. Der Britische Fettsack wäre aber nicht nötig gewesen, es wäre mir lieber gewesen wenn Mel alles auf eigene Faust rausgekriegt hätte. Die Rolle dieses Typen war denn auch etwas verwirrend. Auch die Tochter-Flashbacks (sentimentales Gesäusel) hätte man auf ein Minimum reduzieren können... ansonsten ist der Film ganz OK

Ghost_Dog

war nicht nur einmal dort, hab nur einen einzigen besuch beschrieben. btw: aktuelles kinoprogramm von heute, 5.5.10 im Westside: 20 Filme, davon in der Orignialfassung und nicht nur die D-Synchro: 4 Filme, davon 2 aber nur in O-ton bei der 18Uhr Vorstellung (für mich leider halt jobmässig völlig irrelevant) und nicht die Hauptabendvorstellung. Sorry, aber sowas nenn ich unter aller Sau... keine macht den synchros für die trottelbande... ich bleib bei meiner meinung.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen