Date Night (2010)

Date Night - Gangster für eine Nacht

Wo geht's hier zur Kostümparty?

Phil (Steve Carell) und Clara Foster (Tina Fey) leben ein geregeltes, unaufgeregtes Leben in einem schmucken Haus vor den Toren New Yorks. Er arbeitet bei der Steuerbehörde, sie verdient ihr Geld als Immobilienmaklerin. Neben dem Beruf nehmen ihre zwei Kinder die restliche Zeit in Anspruch, so dass der Alltagstrott kaum mehr Platz für Romantik lässt. Nur die monatlichen Date Nights bietet den beiden die Chance, für einige Stunden daraus auszubrechen. Jedoch sind auch diese Abende beinahe zum Muss geworden.


Unsere Kritiken

4.0 Sterne 

» Filmkritik

3.5 Sterne 

» DVD-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: Date Night - Gangster für eine Nacht
Französischer Titel: Crazy Night

Drehort: USA 2010
Genres: Komödie, Crime, Romanze, Thriller
Laufzeit: 88 Minuten

Kinostart: 15.04.2010
Verleih: 20th Century Fox

Regie: Shawn Levy
Drehbuch: Josh Klausner
Musik: Christophe Beck

Darsteller: Steve Carell, Tina Fey, Mark Wahlberg, Taraji P. Henson, Jimmi Simpson, Common, William Fichtner, Leighton Meester, J.B. Smoove, Kristen Wiig, Mark Ruffalo, James Franco, Mila Kunis, Bill Burr, Jonathan Morgan Heit, Savannah Paige Rae, Nick Kroll, Olivia Munn, Gal Gadot, Lauren Weedman

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

8 Kommentare

Habe den Film in etwa gleich empfunden wie meine Vorschreiber. Carell und Fey albern rum was das Zeug hält. Und mit den diversen Gastauftritten will man dem Film auch eine Marke setzen. Aber im Gesamtpaket vermag es nicht zu packen. Der Film läuft unmotiviert von einer Gagszene zur Nächsten. Einmal zum Schauen ganz ordentlich.

» Filmkritik: Dumm gelaufen

ein paar gute einzelszenen, die hauptdarsteller stimmen auch, aber ansonsten nix weltbewegendes. flaut gegen ende leider extrem ab.

Er hat mir zwar gefallen und ich habe nichts besonderes auszusetzen an diesem Film.
Aber ich habe weder Tränen gelacht noch ist mir irgendetwas hängengeblieben.
Durchschnittskost. Sehen und vergessen.

Die voraussetzung, dass mir date night gefallen würde, waren eigentlich klein. ich mag steve carell nicht, ich kenne tina fey nicht und im allgemeinen mag ich keine seichten amerikanischen komödien.
doch hier haben wir eine ausnahme. die beiden hauptdarsteller harmonieren und geben ein glaubwürdiges ehepaar ab. Date night bietet kurzweilige unterhaltung mit vielen gastauftritten, gutes timing und einer leider etwas überflüssigen autoverfolgung und deplazierten massenkarambolage. auch wenn die story sehr dünn ist, das ehepaar foster punktet mit viel sympathie. ein netter film-abend.