Buried (2010)

Paul Conroy erwacht in Dunkelheit. Er wurde lebendig begraben und hat keine Ahnung, werum. Ausgerüstet nur mit einem Handy und Feuerzeug muss er sich jetzt aus dem Gefängnis befreihen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn der Sauerstoff wird knapp, und der Akku des Handys nimmt rapide ab...

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
95 Minuten
Produktion
, , 2010
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Englisch, 01:30

Alle Trailer und Videos ansehen

Ferien auf engem Raum

Paul Conroy erwacht in Dunkelheit. Er wurde lebendig begraben und hat keine Ahnung, werum. Ausgerüstet nur mit einem Handy und Feuerzeug muss er sich jetzt aus dem Gefängnis befreihen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn der Sauerstoff wird knapp, und der Akku des Handys nimmt rapide ab...

Verbuddelt

Paul Conroy erwacht in Dunkelheit. Er wurde lebendig begraben und hat keine Ahnung, werum. Ausgerüstet nur mit einem Handy und Feuerzeug muss er sich jetzt aus dem Gefängnis befreihen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn der Sauerstoff wird knapp, und der Akku des Handys nimmt rapide ab...

Die 11 klaustrophobischsten Filme

Outnow's Eleven

Herzrasen und Angstschweiss - auf engstem Raum kann es gaaanz schön ungemütlich werden. Trotzdem gehören klaustrophobische Filme zu den Zuschauerlieblingen. Hier kommen unsere Highlights.

Kinojahr 2014: Die Vergessenen

Während viele Seiten Bestenlisten erstellen, schauen wir zurück und stellen euch die Filme vor, die dieses Jahr in den Schweizer Kinos etwas untergingen, aber definitiv sehenswert sind.

Buried: Das Interview mit Rodrigo Cortés

Wir trafen den Regisseur des Klaustrophobie-Thriller und erfuhren so allerhand.

MTV Movie Awards 2011: Die Nominierten

"Twilight triumphiert!" Wenn solche Sätze erklingen, wird klar, dass es sich weder um die Oscars noch um die Golden Globes handelt, sondern um die MTV Movie Awards. "Eclipse" ist achtmal nominiert.

Jackass vs. RED

An den US-Kinokassen hat Bruce Willis gegen die "Jackass"-Blödeleien keine Chance.

Wall Street schlägt Eulen

"Wall Street 2" schlägt "The Legend of the Guardians" an den US-Kinokassen.

Vieles beim Alten am sechsten ZFF

Zurich Film Festival 2010

Auch dieses Jahr kämpft man in drei Kategorien um einen Preis.

Kommentare Total: 10

woc

Blu-ray-Review: Verbuddelt

yan

Buried ist ein Horrortrip und man fühlt sich nach ein paar Minuten gleich selbst in derselben Lage. Ryan Reynolds meistert seine Rolle grossartig und hätte die Oscar-Nomination verdient gehabt. Es ist wunderbar zu sehen, wie man mit so wenig Ausgaben, einen solch tollen Film geschaffen hat. Der einzige Minuspunkt ist die Szene mit der Schlange, irgendwie passt da was wirklich nicht zusammen. Ansonsten meiner Meinung nach sehr glaubwürdig umgesetzt und in der Welt von Sequels und Reboots eine atemberaubende Abwechslung.

pj

Ein Film frei nach dem Motto:
"Stupid american guy, buried in a stupid box, communicating with stupid people, stupidly spending his last minuts of life"
Einen Stern gibts für die gute Leistung des Hauptdarstellers, der den Idioten im Sarg zumindest überzeugend spielt. Spannung kam bei mir keine Sekunde auf bei diesem Film - ganz im Gegenteil zu der CSI-Folge von Tarantino, denn da liegen Welten dazwischen.

Ein paar Punkte zum nachdenken, für all die Bewunderer dieses Films:

Spoiler zum Lesen Text markieren

- Warum muss der Idiot dauernd zwei oder mehr Lichtquellen benutzen?
- Weshalb macht er jede Person die mal zu helfen versucht gleich blöd an? Schnallt er denn nicht irgendwann mal, dass es schwer fällt ihm zu glauben?
- Wie kann man eine mehrere Kilo schwere Schlange erst nach 40 Minuten in den Hosen bemerken???? Das war der absolute Knüller: Eine Szene, minus zwei Sterne - eine seltene Meisterleistung
- Warum fliesst der Sand plötzlich durch alle Ritzen und zuvor nicht?
- Warum schwimmt der Typ förmlich auf dem Sand?
- Weshalb lässt er sicht mit dem CRT-Typen auf die komplett idiotische Befragung ein?
- Warum rinnt aus dem Schlangenloch kein Sand?
...

Den Ansatz der Story find ich ja noch spannend, aber die Umsetzung eine reine Katastrophe und auf einem solch tiefen Niveau, dass ich mich nur darüber aufregen konnte. 90 mins i'll never get back 😢

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen