The American (2010)

The American (2010)

Als ein Job des Profikillers Jack ein unerwartetes Ende nimmt, beschliesst er, sich nach einem letzten Job zur Ruhe zu setzen. In einer italienischen Kleinstadt soll er eine spezielle Waffe konstruieren. Doch dann beginnt er eine Affäre mit der einheimischen Clara und bringt sich dabei in Gefahr.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
105 Minuten
Produktion
, 2010
Kinostart
, , - Verleiher: Elite
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Teaser 2 Englisch, 00:53

Alle Trailer und Videos ansehen

Castel del Monte sehen... und sterben?

Als ein Job des Profikillers Jack ein unerwartetes Ende nimmt, beschliesst er, sich nach einem letzten Job zur Ruhe zu setzen. In einer italienischen Kleinstadt soll er eine spezielle Waffe konstruieren. Doch dann beginnt er eine Affäre mit der einheimischen Clara und bringt sich dabei in Gefahr.

Erster Trailer zum Thriller "A Most Wanted Man" mit Philip Seymour Hoffman

Nach dem Roman von John le Carré ("The Constant Gardener"): Ein Hollywood-Staraufgebot (Hoffman! Defoe! McAdams! Wright! Brühl!) macht in Hamburg Jagd auf einen vermeintlichen Terroristen.

Clooney schlägt Machete

An den US-Kinokassen konnte "The American" George Clooney die Spitze übernehmen.

Der OutNow-Filmausblick 2010, Episode 3

Nach der WM ist vor dem Kinosommer. Der Filmausblick für das dritte Quartal.

Kommentare Total: 22

()=()

Hat mir gut gefallen. Clooney spielt die Figur sehr überzeugend. Man spürt stets seine Ängste und Einsamkeiten als Auftragskiller. Dies macht The American packend. Es benötigt nicht mal unbedingt viel Action oder Spannung.

4.5

euros

Gerstern erst gesehen, hab da wohl was verpasst.
Hat mich sehr stark an Antonionis "Professione: reporter" mit Jack Nicholson erinnert.

yan

The American ist in der Tat kein Actionfilm, viel mehr eine dramatische One-Man-Show eines ziemlich paranoiden Profikillers, sehr schön in Szene gesetzt, aber ohne jegliche Höhepunkte. Trotzdem macht Clooney Vieles richtig. Seine Mimik ist zwar nicht gerade vielseitig, dafür kann man aber seine Unsicherheit und Aengste wunderbar nachempfinden.Violante Placido ist zudem eine wunderschöne Frau und die Erotik kommt auch überhaupt nicht zu kurz. Was mich aber an The American am meisten gestört hat, ist die Auflösung. Es gab nämlich keine. Der eigentliche Auftrag wurde zur Nebensache und der Schluss wurde einfach mal so in fünf Minuten völlig überhastet reingehauen. Alles in allem dankt man hier vor allem dem schönen Italien, der Erotik und der gut gespielten Paranoia Clooney's, dass der Film nicht zur Trägheitsnummer verkommt. Action, intelligente Twists oder eine starke Auflösung sucht man leider vergebens.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen