Am Anfang war das Licht (2010)

Frühstück mit einem "Lichtesser"

In seiner Dokumentation präsentiert der Österreicher Peter Arthur Straubinger das Phänomen der Lichtnahrung, dem sogenannten Prana: Menschen die ohne physische Nahrung, teilweise sogar ohne Flüssigkeit, seit Monaten oder gar Jahren gesund leben. Straubingers Recherchen führen ihn vom Flüeli bei Sachseln nach Berlin und von Wien über die USA nach Indien, wo er sich mit den unterschiedlichsten Leuten trifft und sich in intensiven Gesprächen dem eigentlichen Kernthema "Lichtnahrung" nähert. Praktizierende Gläubige kommen genauso zu Wort wie klassische Schulmediziner, die das Phänomen schlichtweg als unmöglich bezeichnen.


Unsere Kritiken

4.5 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Englischer Titel: In the Beginning There Was Light

Drehort: Österreich 2010
Genre: Dokumentation
Laufzeit: 89 Minuten

Kinostart: 23.09.2010
Verleih: Xenix Films

Regie: P.A. Straubinger

Darsteller: Pater Josef Banz, Zinaida Baranova, Ute Baumgarten, Dr. Jakob Bösch, Rüdiger Dahlke, Dr. Urman Dhruv, Dr. Qi Duan Li, Brenda Dunne, Amit Goswami, Miroslav Grosser, Gerhard Hacker, Michael Hamann, Dieter Hochegger, Astrid Hofer, Csilla Hosszu, Robert Prof. Jahn, 'Mataji' Prahlad Jani, V.M. Jani, Jasmuheen, Brian Josephson

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

1 Kommentar

» Filmkritik: Zum Dessert eine Portion Nichts