Where the Wild Things Are (2009)

Where the Wild Things Are (2009)

Wo die wilden Kerle wohnen

Nach einem Streit mit der Mutter läuft der kleine Max von Zuhause weg und segelt zur Insel der Wilden Kerle. Diese grossen, liebenswürdigen Monster ernennen ihn zu ihrem König und toben mit ihm herum. Doch auch hier sind Ängste und Sorgen nicht weit, und Max merkt, wie schwer es ist, König zu sein.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
101 Minuten
Produktion
, , 2009
Kinostart
, - Verleiher: Warner Bros.
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer 2 Englisch, 02:26

Alle Trailer und Videos ansehen

Dich hab ich zum Fressen gern!

Nach einem Streit mit der Mutter läuft der kleine Max von Zuhause weg und segelt zur Insel der Wilden Kerle. Diese grossen, liebenswürdigen Monster ernennen ihn zu ihrem König und toben mit ihm herum. Doch auch hier sind Ängste und Sorgen nicht weit, und Max merkt, wie schwer es ist, König zu sein.

Den Monstern auf der Spur

Nach einem Streit mit der Mutter läuft der kleine Max von Zuhause weg und segelt zur Insel der Wilden Kerle. Diese grossen, liebenswürdigen Monster ernennen ihn zu ihrem König und toben mit ihm herum. Doch auch hier sind Ängste und Sorgen nicht weit, und Max merkt, wie schwer es ist, König zu sein.

Liam Neeson, das Monster: Erster Trailer zum Fantasyfilm "A Monster Calls"

In der Verfilmung des gefeierten Kinderbuches von Patrick Ness versucht ein Junge mit Hilfe eines Baummonsters (Stimme: Liam Neeson) mit dem bevorstehenden Tod seiner Mutter klarzukommen.

Joaquin Phoenix und seine Computerfreundin: Erster Trailer zu "Her" von Spike Jonze

Ja, der gute Herr Phoenix hat mal wieder einen Film gedreht. Dieses Mal hat er mit Regisseur Spike Jonze zusammengespannt, der vor allem für seine schrägen Storys bekannt ist.

Dark Crystal kehrt zurück

Filmstart der Fortsetzung von "Dark Crystal" ab nächstem Jahr im Kino

Oscar für Avatar?

Die Academy gibt die Halbfinalisten für die Sparte besten Special Effects bekannt.

Jacko an der Spitze!

Die Doku "This is it" über Michael Jackson hat die US-Kinocharts erobert. Zu Recht?

Wilde Kerle starten durch

Die Buchverfilmung der wilden Kerle hat erfolgreich die US-Kinocharts erobert.

Kommentare Total: 9

lafrecciablu

Die machart des films und die monster-puppen waren das einzige, was mich fasziniert hat. die kindergeschichte auf filmlänge zu dehnen funktioniert in meinen augen nicht. dazwischen wird es nur öde und langweilig, die dialoge zwischen den monstern find ich nur schräg und immer hatte ich das gefühl, dass da man etwas reingewerkelt hat, zwar mit viel liebe und mühe, dass doch nicht richtige zünden mag. indipendent-filmer hin oder her, man kann nicht jede suppe beliebig strecken, irgendwann wird es nur fahl.

El Chupanebrey

Ein wunderbarer Ausflug in die Psyche eines echten Kindes, das nicht dem Jöh-Klischee von, sagen wir, Disney entspricht. Das war ja auch der Grund, warum der Film mit derartiger Verspätung ins Kino kam. Tolle Arbeit von Spike Jonze.

[Editiert von El Chupanebrey am 2010-05-02 13:07:42]

muri

DVD-Review: Den Monstern auf der Spur

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen