Whatever Works (2009)

"Und ich werde keine langen Hosen tragen. Punkt!"

Man kann Boris Yellnikoff (Larry David) nichts anhaben: Das Genie hätte fast einen Nobelpreis abgesahnt und hat seiner Ansicht nach sicher die nötige Intelligenz, um die Menschheit vor dem Untergang zu retten. Stattdessen führt er, geplagt von seiner Paranoia und seinen alltäglichen psychotischen Zwängen, ein einfaches Leben in New York, gibt Kindern Unterricht im Schach und scheut nicht davor zurück, jeden als Idioten und Produkt der hirnlosen Gesellschaft abzustempeln.


Unsere Kritiken

4.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehorte: USA, Frankreich 2009
Genres: Komödie, Romanze
Laufzeit: 92 Minuten

Kinostart: 03.12.2009
Verleih: Frenetic Films

Regie: Woody Allen
Drehbuch: Woody Allen

Darsteller: Larry David, Adam Brooks, Lyle Kanouse, Michael McKean, Clifford Lee Dickson, Yolonda Ross, Carolyn McCormick, Samantha Bee, Conleth Hill, Marcia DeBonis, Evan Rachel Wood, John Gallagher Jr., Willa Cuthrell-Tuttleman, Nicole Patrick, Patricia Clarkson, Henry Cavill, Olek Krupa, Ed Begley Jr., Christopher Evan Welch, Jessica Hecht

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

6 Kommentare

Bravo Woody!! Ich fand Whatever Works auch besser als Vicky, Christina, Barcelona. Spritzig, unterhaltsam und unglaublich witzig. Hab schon lange nicht mehr so gelacht. Woody Allen hat aus dieser Geschichte sehr viel rausgeholt, auch dank den wunderbar überzeichneten Figuren.

Woody Allen kehrt zu seinen Wurzeln zurück! Ganz im Stil von Love and Death oder Annie Hall lässt er seinen Hauptdarsteller, Larry David als Allen-Verschnitt, mit dem Publikum reden und auch sonst munter die vierte Wand niederreissen. Auch das Drehbuch ist erste Sahne und unterhält den Zuschauer mit herrlichen Dialogen.
Hat mir insgesamt sogar besser gefallen als Vicky Cristina Barcelona oder Match Point.

Ausführliche Kritik

[Editiert von El Chupanebrey am 2010-01-03 00:32:32]

woody allen film mit larry david in einer hauptrolle?!? ich glaub' ich muss tatsächlich wieder mal in's kino!

[Editiert von gargamel am 2009-07-28 13:14:47]

Und noch einmal: "I really like the way these pants fit." :-D

Wenigstens ist Woody auf dem Boden der Tatsachen geblieben. Er porträtiert sich selbst als alten Krüppel. Aber ob diese Einsicht ein Weg zur Besserung ist? Whatever works.

Reichlich unrealistisch das Ganze, aber erstens verschont Woody Allen sein Publikum - zu meiner allergrössten Erleichterung - mit Intimitäten zwischen Boris und Melodie und zweitens darf man sich hier zwischendurch den Bauch halten vor Lachen. Wir haben uns prächtig amüsiert, auch wenn Boris warnt, das sei kein Feelgood-Movie.