Tell-Tale (2009)

Tell-Tale (2009)

Das schwarze Herz

Terry ist ein alleinstehender Vater, der sich gerade von einer Herztransplantation erholt. Alles scheint gut gelaufen zu sein, bis die Visionen beginnen, die Terry zu unfassbaren Gräueltaten zwingen. Das Herz trägt nämlich ein wüstes Geheimnis mit sich herum und will Rache...

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
93 Minuten
Produktion
, 2009
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Auch Organe haben eine Vergangenheit

Terry ist ein alleinstehender Vater, der sich gerade von einer Herztransplantation erholt. Alles scheint gut gelaufen zu sein, bis die Visionen beginnen, die Terry zu unfassbaren Gräueltaten zwingen. Das Herz trägt nämlich ein wüstes Geheimnis mit sich herum und will Rache...

Kommentare Total: 3

yan

Schwierig einzuschätzendes Werk. Was möchte der Film darstellen: Drama, Horror, Krimi, Thriller? Das schwarze Herz ist weder Fisch noch Vogel und trotzdem leisteten die Schauspieler grosse Arbeit. Die Twists halten sich in Grenzen und auch der Schluss ist bei genauerem Hinschauen eigentlich ziemlich logisch, zwar nich unbedingt vorhersehbar, aber irgendwie musste das ja so kommen. Der Film ist ab 18, was für den Blutgehalt gar nicht so abwegig ist. Tell-Tale ist stellenweise sehr brutal, was für eine solch fein gespielte Geschichte gar nicht nötig gewesen wäre. Hier schmerzt die bereits das Schicksal der Figuren und das reicht völlig.

sj

Vorhersehbar und langweilig.

db

DVD-Review: Auch Organe haben eine Vergangenheit

Kommentar schreiben