Taking Woodstock (2009)

Taking Woodstock (2009)

Elliot sieht eine Chance, das heruntergekommene Motel seiner Eltern zu retten, indem er Michael Lang die andernorts verweigerte Lizenz für die Durchführung seines Musikfestivals erteilt. Damit ermöglicht er das legendäre Woodstock, das sein eigenes Leben verändern wird.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
120 Minuten
Produktion
2009
Kinostart
, , - Verleiher: Elite
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Englisch, 02:12

Summer of 69...

Elliot sieht eine Chance, das heruntergekommene Motel seiner Eltern zu retten, indem er Michael Lang die andernorts verweigerte Lizenz für die Durchführung seines Musikfestivals erteilt. Damit ermöglicht er das legendäre Woodstock, das sein eigenes Leben verändern wird.

Wo ist der Sicherheitsdienst?

Elliot sieht eine Chance, das heruntergekommene Motel seiner Eltern zu retten, indem er Michael Lang die andernorts verweigerte Lizenz für die Durchführung seines Musikfestivals erteilt. Damit ermöglicht er das legendäre Woodstock, das sein eigenes Leben verändern wird.

Das Löwen-Orakel 2009

Venedig 2009

Die Venedig-Crew von OutNow.CH wagt einen Blick in die Kristallkugel und sagt voraus, welcher Film aus welchen Gründen den begehrten Goldenen Löwen gewinnt - oder eben nicht...

Cannes 2009: Palmen Prognose

Cannes 2009

Welcher Film gewinnt die Goldene Palma? Die OutNow.CH-Crew wagt ihre Prognosen

Kommentare Total: 6

muri

DVD-Review: Wo ist der Sicherheitsdienst?

pps

Mir hat der Film sehr gut gefallen - und eigentlich wollte ich ihn erst gar nicht schauen, weil ich nie so wirklich Hippie-interessiert war. Aber man sieht sehr schön die vielen verschiedenen Anliegen der Leute zur damaligen Zeit. Die Musik ist da gar nicht wirklich wichtig, auch wenn man ständig (vergeblich) auf grosse Musik-Auftritte wartet.

Zitat ema (2009-09-05 12:30:18)

Also ich kannte ihn als Comedian nicht und wäre von selber auch nicht auf die Idee gekommen, dass er einer ist. Von daher würde ich jetzt mal sagen, er macht seine Sache recht gut. 😉. Die Figur, die er spielt, ist ja so ein bisschen verklemmt, und das bringt er ziemlich gut rüber, ohne dass es übertrieben wirkt.

Hab auch nicht gewusst, dass er ein Comedian ist, aber ich finde, das merkt man ihm im Film gar nicht an. Nicht, dass Dmetri Martin nicht lustig wäre, im Gegenteil, aber seine Darstellung der Figur ist so schön zurückhaltend und nuancenreich - ich hätte jetzt eher gedacht, er sei vom Theater oder ein Indie-Film-Darsteller. Fands jedenfalls noch erfrischend, dass mal jemand eine Hauptrolle bekommt, der nicht typisch Hollywood-ish aussieht und dann auch nicht auf bombastisch-tragisch machen muss. Eine feine, sympathische Leistung. Kann ich gar nichts Schlechtes dazu sagen. Neben dem Hauptdarsteller fand ich auch die herrlich schrägen Eltern der Hauptfigur Elli und Liev Schreiber als liebenswert-witzige Vilma ganz toll. Absolut empfehlenswert.

idaho.seven

Nach einer erfrischenden und des öfteren amüsanten ersten Hälfte, ist der Film zu Beginn der zweiten etwas wirr...für einen so erfahrenen Regisseur wie Ang Lee eigentlich überraschend. Irgendwie hat es zwar einen roten Faden, doch der ist nicht gespannt. Der Film fängt sich aber wieder und steigert sich gegen Schluss. Im grossen Ganzen ist der Streifen sehr gelungen, bringt er doch die damalige Zeit ausgezeichnet hinüber. Hinzu ist der Film toll besetzt. Bis in die kleinsten Rolle immer wieder Gesichter die man von irgendwo her kennt, obwohl einem der Name der Person nicht gleich einfällt. Und die spielen ihre Rollen allesamt überzeugend. 😛😛 Herausragend allerdings ist Imelda Staunton 😛😛. Für mich einer der besten Rollen der letzten Zeit. Irgendwie schade dass der Film nicht erst im Spätherbst in den USA startet. Denn Mrs. Stauntons Performance ist absolut oscarwürdig. Ob sich die Academy Mitglieder Anfang des nächsten Jahres noch an sie erinnern? Ich hoffe es. Und wenn, dann gewinnt sie das goldene Männchen. Nach dem unverdient verpassten Gewinn für "Vera Drake" zu recht!

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen