The Messenger (2009)

The Messenger (2009)

Will und Tony sind so genannte Messenger: Sie überbringen im Auftrag des Militärs die Nachricht des Todes eines Soldaten an die Hinterbliebenen. Diese schwierige Aufgabe bringt beide an ihre psychischen Grenzen. Als eine junge Mutter die Nachricht ruhig akzeptiert, sucht Will die Nähe zu ihr.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
113 Minuten
Produktion
2009
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Englisch, 02:21

Die Überbringer des Todes

Will und Tony sind so genannte Messenger: Sie überbringen im Auftrag des Militärs die Nachricht des Todes eines Soldaten an die Hinterbliebenen. Diese schwierige Aufgabe bringt beide an ihre psychischen Grenzen. Als eine junge Mutter die Nachricht ruhig akzeptiert, sucht Will die Nähe zu ihr.

Ben Foster wird zu Lance Armstrong

Das Leben des Lance Armstrong ist definitiv filmreif. Das erste von ganzen vier Projekten hat nun ihren Hauptdarsteller gefunden: Es ist der 32-jährige Ben Foster ("The Messenger").

"The Hunger Games" - "Die Tribute von Panem": Effie, Haymitch und Cinna

In der Welt von "The Hunger Games" leben natürlich nicht nur Teenies. Wir stellen euch drei der Erwachsenen vor, denen vor und während den Spielen bedeutende Rollen zukommen.

"Die Hard 5": Wer spielt McClanes Sohn?

Eine Shortlist zeigt ein paar interessante Kandidaten. Im fünften Teil muss John McClane seinen Sohn aus einem russischen Gefängnis holen und kriegt dort Ärger mit Terroristen.

Walter Hill macht den neusten Stallone

Er drehte Actionklassiker wie "48Hrs.", "Red Heat" und "The Warriors". Jetzt spannt das Action-Urgestein mit einem anderen Action-Urgestein zusammen. In "Headshot" trifft er auf Sylvester Stallone.

Kurt Cobain kommt ins Kino

Verstorbene Musiker bringen Geld. Nach Jacko kommt nun auch Kurt in die Lichtspielhäuser.

Die Oscar-Nominierungen sind bekannt!

Wie jedes Jahr werden die Goldmänner vergeben, hier sind die möglichen Kandidaten

Die Golden-Globe-Nominationen 2010

"Up in the Air" (6 Nominationen) und "Nine" (5) sind die grossen Favoriten.

Der Bär steppt in Peru

Berlinale 2009

Ein Arthouse-Sozialdrama gewinnt in Berlin den Goldenen Bären.

Das Bären-Orakel 2009

Berlinale 2009

Welcher Film gewinnt den Goldenen Bären? Die OutNow.CH-Kristallkugel verrät es. Wir nennen die Gründe, warum die Wettbewerbsfilme den Hauptpreis gewinnen - oder eben nicht.

Kommentare Total: 2

()=()

Schlussendlich doch eher enttäuschend. Die erste Hälfte ist stark. Die Szenen vom Überbringen der Nachrichten fahren ein. Auch schauspielerisch vermag das Ganze zu überzeugen. Aber irgendwie ist die Luft in der zweiten Hälfte draussen und verfallen im Aneinanderreihen von Klischees.

hut

Filmkritik: Die Überbringer des Todes

Kommentar schreiben