Leaves of Grass (2009)

Leaves of Grass (2009)

Der Philosophie-Professor Bill Kincaid wird von seinem eineiigen Zwillingsbruder Brady für ein Alibi missbraucht. Brady baute über die Jahre Marihuana an und will jetzt aus dem Geschäft aussteigen. Schon bald findet sich der Gutmensch Bill zwischen schiesswütigen Hillbillies wieder.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
105 Minuten
Produktion
2009
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Englisch, 02:29

der doppelte Norton.

Der Philosophie-Professor Bill Kincaid wird von seinem eineiigen Zwillingsbruder Brady für ein Alibi missbraucht. Brady baute über die Jahre Marihuana an und will jetzt aus dem Geschäft aussteigen. Schon bald findet sich der Gutmensch Bill zwischen schiesswütigen Hillbillies wieder.

Kommentare Total: 2

yan

Norton beweist auch bei Leaves of Grass erneut, dass er ein sehr guter Schauspieler ist. Sein Vielfältigkeit ist bewundernswert. Trotzdem kann ich mich mit den Lobeshymnen des Starkritkers Roger Ebert nicht anfreunden. Leaves of Grass wirkt unfertig, ist teilweise arg langweilig und der restliche Cast bleibt lasch. Die Geschichte um den Grower Brady, der sich Probleme einhandelt, kann sich nie richtig entfalten. Ich hab mich ständig gefragt, wo überhaupt das Problem ist.
Die eingebaute Liebesgeschichte dient als Lückenfüller und ist darum auch ziemlich belanglos. Die ungemein heftigen Gewaltmomente haben mich gerade bei der ruhigen Erzählsweise ein wenig überrumpelt. Da wäre eine subtilere Variante wohl die bessere gewesen. Humoristische Einlagen sind meist unfreiwillger Natur, so zum Beispiel der am Boden wälzende völlig übertrieben dargestellte Zahnarzt oder Kieferorthopäde (was war er nun wirklich?).
Nein Leaves of Grass ist nicht einer der besten Filme des Jahres, bei weitem nicht. Da reicht auch eine vorzügliche Leistung von Edward Norton nicht aus.

crs

Blu-ray-Review: der doppelte Norton.

Kommentar schreiben