Knowing (2009)

Knowing (2009)

Know1ng - Die Zukunft endet jetzt
  1. , ,
  2. , ,
  3. 121 Minuten

Kommentare Total: 38

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

Sortierung:

jst

Filmkritik: Wie ein Mann jeder noch so grossen Katastrophe ohne Kratzer entgeht

th

Zitat jst (2009-03-31 18:15:00)

Ein grosses Manko des Films ist die Besetzung der Hauptrolle. Nicolas Cage wird schauspielerisch kaum gefordert und trabt lediglich mit überraschtem Dackelblick durch die Handlung. Aus jedem Unglück geht er ohne Kratzer und scheinbare psychische Verletzungen hervor, ein Wunder, wenn man die Ausmasse des Geschehens betrachtet.

naja. er kann halt gar nicht mehr anders 😢

HomerSimpson

Also der Film war nicht schlecht, oder jedenfalls waren meine Erwartungen nicht sonderlich hoch, sodass der Film dann doch gut war ;)
Was mich gestört hat, sind die (meistens) sehr schlechten Special Effects, die nicht so tollen Schauspielleistungen und vorallem das Ende:

Spoiler zum Lesen Text markieren

Sorry aber Aliens als The Whisperpeople zu gebrauchen ist schlichtweg doof! Okay, aber ganz am Ende (also nachdem man gesehen hat wie die Erde zerstört wird) sieht man irgend eine andere Welt, aber sollte das den Himmel darstellen oder was? Denn die Aliens bekamen ja irgend eine Art von Flügeln, dort wo sie ins Raumschiff gingen....Naja, das hat den Film irgendwie versaut....

Spannend war die Geschichte halt schlussendlich doch und es gab gegen Ende dann doch ein paar überraschungen.

El Chupanebrey

@ Homer
4 Sterne für Knowing (ich erlaube mir keine Meinung, ich hab ihn ja nicht gesehen), ein Tag nach 2 Sternen für Vertigo?! Shame on you! 😉

[Editiert von El Chupanebrey am 2009-04-01 18:24:01]

HomerSimpson

Sorry, fand Vertigo nicht wirklich spannend...naja ich bin eher der Fan von aktuelleren Thrillers usw. 😉
Naja und zu meiner Verteidigung: Knowing war meistens Spannend und hat mich halt (fast) 2 Stunden unterhalten, von daher die Wertung.

Jugulator

kommt mir vor wie der Typ in "How to loose Friends and aliate people" der in einer Diskussion über den besten Film aller Zeiten auf "CON AIR" schwört.

Ach ja, wo ist hier eigenlich die Kritik zu dem erwähnten Film?, hab da auf der Seite nichts gefunden.

muri

Zitat Jugulator (2009-04-02 10:39:19)

kommt mir vor wie der Typ in "How to loose Friends and aliate people" der in einer Diskussion über den besten Film aller Zeiten auf "CON AIR" schwört.

Ach ja, wo ist hier eigenlich die Kritik zu dem erwähnten Film?, hab da auf der Seite nichts gefunden.

http://outnow.ch/Movies/2008/HowToLoseFriendsAndAlienatePeople/

http://outnow.ch/Movies/1997/ConAir/

HomerSimpson

Und was hat das genau mit Knowing zu tun?

woc

cool. bin gespannt auf den film und den immer mehr alternden nick cage 😄

muri

Eine satte Enttäuschung, bei der wieder mal der Trailer schöne Vorfreude aufkommen lässt, die dann der finale Film praktisch 100% widerlegt.

1 ganzer Stern gibts für die schönen schwarzen Steine und einen für die mehr oder weniger gelungenen (aber viiiiel zu seltenen) Actionszenen. Ein bisschen Münz holen sich die bleichen Herren ab, die wirklich recht gruselige Momente hatten.

Den Rest kann man leider (es nervt mich wirklich, das hier zu schreiben, weil ich mir schon etwas vom Film versprochen hatte) vergessen....

pps

Ich weiss gar nicht recht, wo ich anfangen soll, diesen wirklich grottenschlechten und meiner Meinung nach auch sehr bedenklichen Film zu kommentieren. Der Film ist für mich sozusagen in 2 Geschichten zu trennen: Da wäre zum einen der, sagen wir mal klassische Mysterie-Katastrophen-Endzeitfilm, wie man es auch schon vom Trailer her erwarten kann. Und in diesem Teil gab es eigentlich nichts, was auch nur in irgendeiner Art und Weise überraschend gewesen wäre. Jede Handlung der Figuren, jede noch so "geniale" Entdeckung war absolut voraussehbar. Was die letzten paar Zahlen der jeweiligen Zahlenreihe bedeutet? Puh-leeze! Sowas von offensichtlich.

Der zweite Aspekt des Filmes ist die religiöse Komponente - und, oh mein Gott, kann das denn noch ein bisschen plumper gehen?

Spoiler zum Lesen Text markieren

Bleiche, androgyne Männer, die aus dem Nichts auftauchen, die nicht sprechen, und wenn sie es tun, dann kommt ein gleissendes Licht und ein Riesenknall? Die die auserwählten, unschuldigen Kinder in Sicherheit bringen? Ikonographisch wie inhaltlich waren diese Typen ganz klar als Engel zu erkennen - und als sie dann am Schluss als Aliens erkennbar waren, hats mich echt aus den Latschen gekippt. Es ist zu vermuten, dass Aliens eine "Mainstream-Erklärung" ist, die bei nichtreligiösen Menschen wohl weniger aneckt. (Oder vielleicht gar nicht als zweideutig erkannt wird?) Und ich glaube nicht, dass ich hier zu weit in der Interpretation gehe - die Aliens hatten am Schluss ja wirklich Flügel, eben wie Engel.

Die Verbindung von religiöser Erlösungsmythologie verbunden mit Science-Fiction-Elementen finde ich, zumindest in dieser Form, ganz einfach total daneben, sorry. Das Religiöse wird sozusagen weg-gewissenschaftet, der Unglaube und die Unsicherheit des Vaters wird durch das Wissen über die bevorstehende Apokalypse weggefegt. Und typisch christlich gibt es zwar einen freien Willen, das richtige Verhalten, dass die Kinder retten kann, müssen sie aber, wie Nick Cage so schön sagt, einfach tun, keine Widerrede.

Spoiler zum Lesen Text markieren

Und dass am Schluss die Kinder weissgewandet durch wunderschöne Felder hüpfen (zum Baum des Wissens? Zum Baum des Lebens?), während die nicht Auserwählten unserer Welt jämmerlich verbrennen müssen, lässt mich ganz einfach den Kopf schütteln. Was für ein esoterisches Sektengelaber/Auserwähltengedankengut wird uns da im Kleid eines Action-Katastrophenfilmes verkauft? Bitte nein! Auf die Vorstellung, dass die jetztige, irdische Existenz nicht so wichtig ist, sondern dass etwas Besseres kommt, also macht es nichts aus, wenn wir jetzt alle verrecken, also darauf kann ich echt verzichten.

Nennt mich ruhig zu "verbildet" für diesen Film, aber bitte, diese Lesart war einfach zu offensichtlich, sowas kann ich nicht schauen, ohne mir fragend an den Kopf zu fassen. 😴 Ich glaube, ich habe noch nie einen Nuller verteilt, aber der Film hat echt keine Sterne von mir verdient.

()=()

Die 20min hat sich auch wieder selbst übertroffen. 5 von 5 möglichen Sterne gegeben😄.

th

auch von mir gibts nur einen . und dieser geht an die katastrophenszenen, die einzigen wirklich "guten" elemente des filmes. 😴

HomerSimpson

Ich fühle mich mit meiner Wertung ein bisschen einsam 😉 Gibts nicht noch jemanden der den Film wenigstens einigermassen gut fand?

woc

es gibt viele gründe, warum der film meiner meinung nach wirklich nur durschnitt ist. aber ganz grob gesehen, ist es einfach die langweilige story. die ausgangslage ist sehr interessant aber dann die auflösung (die sich bereits in den ersten 30 minuten erdenken lässt, sobald man gewisse personen sieht): nein, das kann es nicht sein.

ein punkt, der mich dennoch interessiert: könnte es sein, dass die idee schlussendlich auch aus hesekiel's beobachtungen in der bibel entsprungen sein könnte? diese "theorie" hat bereits erich von däniken aufgestellt und die finde ich nicht uninteressant.

😎

pps

Zitat woc (2009-04-13 12:08:37)

ein punkt, der mich dennoch interessiert: könnte es sein, dass die idee schlussendlich auch aus hesekiel's beobachtungen in der bibel entsprungen sein könnte? diese "theorie" hat bereits erich von däniken aufgestellt und die finde ich nicht uninteressant.

😎

Da weiss ich nicht wirklich was drüber, bin nicht so bibelfest, aber: Wer aufpasst, kann ganz am Schluss des Abspanns den Company-Namen "Ezekiel Films" erkennen. Mach daraus, was du willst...

farossi

Zitat HomerSimpson (2009-04-12 19:40:18)

Ich fühle mich mit meiner Wertung ein bisschen einsam 😉 Gibts nicht noch jemanden der den Film wenigstens einigermassen gut fand?

mmh, hab ihn leider noch nicht gesehen und werde ihn vermutlich erst auf bd nachholen. klingt aber nach einem film für mich, wenn ich all die entrüsteten kommentare lese... 😄
no worries, so schlecht kann der streifen nicht sein, schon allein wenn man den durchschnitt auf imdb anschaut 😉

woc

Zitat pps (2009-04-13 14:47:34)
Zitat woc (2009-04-13 12:08:37)

ein punkt, der mich dennoch interessiert: könnte es sein, dass die idee schlussendlich auch aus hesekiel's beobachtungen in der bibel entsprungen sein könnte? diese "theorie" hat bereits erich von däniken aufgestellt und die finde ich nicht uninteressant.

😎

Da weiss ich nicht wirklich was drüber, bin nicht so bibelfest, aber: Wer aufpasst, kann ganz am Schluss des Abspanns den Company-Namen "Ezekiel Films" erkennen. Mach daraus, was du willst...

😄 wahrscheinlich wurde diese company gerade für diesen film gegründet.

woc

Zitat HomerSimpson (2009-04-12 19:40:18)

Ich fühle mich mit meiner Wertung ein bisschen einsam 😉 Gibts nicht noch jemanden der den Film wenigstens einigermassen gut fand?

da kann ich nur noch sagen, dass es einzelne szenen gibt

Spoiler zum Lesen Text markieren

(der flugzeugabsturz)

die mich echt vom hocker gerissen haben. aber schlussendlich bleibt's halt lahm und vorsehbar...

HomerSimpson

@woc:

Spoiler zum Lesen Text markieren

Der Absturz selbst ist ganz billig gemacht....da sieht sogar ein blinder dass da ein Animiertes Flugzeug abstürtzt. Doch alles was danach kommt ist schon sehr hart...

@farossi: Natürlich ist's ein Film für dich 😉

V8 Power

Hatte gestern das Vergnügen, mir diesen Film auch anzusehen. Nun fand ihn das restliche (spärliche) Publikum nicht so dolle und labberte ständig. Somit sah ich mich in einer Minderheit, diesen Film wirklich sehen zu wollen... und ich konnte und kann mich noch immer nicht durchringen, ob er nun schlecht oder gut ist.

Sicher: Hier wurde christliche Religion (Arche Noah) in einen Katastrophenfilm gepackt. Was mich persönlich noch angesprochen hat, da ich persönlich Europa noch immer als christlichen Kontinent sehe, doch leider immer weniger Glauben. Nicht im Sinn der Fundamentalisten, sondern der Freiheit und Nächstenliebe. Deswegen gibt's ein GUT für die Idee.

Spannung: Jaaaaaa, er ist eigentlich lahm... und doch ist das obenerwähnte die Komponente, die den Film spannend macht. Denn hier ist nicht einfach ein Heldenteam zur Rettung der Erde unterwegs (Armaggeddon, The Core, The Sun, etc) und/oder die Menschheit wird verschont. Nein, hier geht die Menschheit drauf. Dann die moderne Arche Noah... tiptop! Gibt im Schnitt ein gut, denn ich redete während dem Film nicht und fand es doch interessant.

Actionszenen: Schlecht animiert, langweilig und doch brutal (brennende Menschen!). Fazit: schlecht

Logikfehler: 81 TOte beim Flugzeugabsturz, 6 Überlebende (zumindest in der von mir gesehenen deutschen Version) doch man sieht mind. 10 Menschen vom Flugzeug flüchten. Dann hatte es noch einige andere Fehler, die mir jetzt jedoch schon nicht mehr im Kopf sind. Kein Urteil.

Alles in allem müsste ich 4 Sterne vergeben... doch irgendwie lohnt es sich doch nicht. Wahrscheinlich, weil ich nicht wusste, worum es in dem Film wirklich geht und deshalb ohne Erwartung im Kino sass.

Above_away_today

ich bin auch ein bisschen enttäuscht von dem film..

vor allem weil es so viele sachen gab, für die ich keine vernünftige erkärung finde..
z.b.
1. was war überhaupt der sinn, die liste mit den zahlen zu schreiben, wenn das ende der welt sowieso schon klar war?
2. und wenn die alte lucynda über die ganzen katastrophen bescheid wusste, warum wollte sie die liste vergraben??

Spoiler zum Lesen Text markieren

3. warum haben die ausserirdischen so lange die kids verfolgt (und mir so angst gemacht), wenn sie sie eh einfach so mitgenommen haben?

4. warum hat sich cage den ganzen film lang so assi verhalten??
5. was sollte das mit den schwarzen steinen???

...irgendwie habe ich das gefühl, den film nicht verstanden zu haben :-((

woc

das schlimmste finde ich neben der lückenhaften story halt auch, dass mich nick cages' charakter kein kleines bisschen interessiert. das ganze mit seinem sohn, seiner frau oder seinem beruf ist soooo klischeemässig aufgebaut - das haben wir schon 100x gesehen.

und das macht diesen film eben auch eintönig. nick's kampf gegen die zahlen erweist sich dann eher als "okay, ja hmmm, gut" und man vermutet eigentlich schon, um was es geht.

ACHTUNG! AB HIER SPOILER!

Spoiler zum Lesen Text markieren

@ homersimpson

ja, ich meinte auch die handlung, nicht die effekte. aber du hast es auf den punkt getroffen 😈

@ above away today

1.) kann man biblisch (buch der offenbarung --> vorschau aufs ende der welt) oder rein mathematisch sehen. es muss sich wohl um eine warnung handeln.

2.) dass jemand nach 50 jahren den zettel liest und agieren kann (im bezug auf retten oder verhindern, wie's nick's charakter tut)

3.) vielleicht konnten sie sie erst am tag x mitnehmen

4.) weil er ein assi ist 😉 oder weil er als charakter (was ist er, phsyiklehrer oder sowas?) so dargestellt werden soll. dies zeigt auch seine kälte der religion gegenüber (sein vater) sowie dem verzweifelten versuch, seinen sohn verstehen zu können. am schluss ist er ja nicht mehr assi... (= er hat eine verwandlung durchgemacht und sich geändert)

5.) könnte doch sein, dass die steine den weg zum landeplatz deuten. die sind dort en masse zu sehen.

aber viel wichtiger ist... warum hat die us regierung die "himmelskörper" nicht landen sehen? eh? 😴

HomerSimpson

@woc:

Spoiler zum Lesen Text markieren

Es gibt mehr als ein Raumschiff, demnach auch mehr als ein Landeplatz. Von daher kann deine Theorie nicht stimmen 😉

woc

Zitat HomerSimpson (2009-04-15 16:59:47)

@woc:

Spoiler zum Lesen Text markieren

Es gibt mehr als ein Raumschiff, demnach auch mehr als ein Landeplatz. Von daher kann deine Theorie nicht stimmen 😉

Spoiler zum Lesen Text markieren

wieso ned? vielleicht ist bei den anderen raumschiffen ja keiner drin. sie haben zwar überall auf der erde aliens ausgesetzt aber dann nur den jungen und das mädchen mitgenommen. 😃

V8 Power

Zitat woc (2009-04-16 07:54:42)
Zitat HomerSimpson (2009-04-15 16:59:47)

@woc:

Spoiler zum Lesen Text markieren

Es gibt mehr als ein Raumschiff, demnach auch mehr als ein Landeplatz. Von daher kann deine Theorie nicht stimmen 😉

Spoiler zum Lesen Text markieren

wieso ned? vielleicht ist bei den anderen raumschiffen ja keiner drin. sie haben zwar überall auf der erde aliens ausgesetzt aber dann nur den jungen und das mädchen mitgenommen. 😃

Spoiler zum Lesen Text markieren

Ich wiederhole: ARCHE NOAH! Von jeder Sorte Männchen & Weibchen, da es ein religiöser Film ist.

gargamel

btw: kleine quizfrage: wie heisst der eine sohn von nicolas cage mit vornamen (im reallife)? kal-el, natürlich... noch fragen?

woc

okay, alles klar.

Frank sallerie

Gutes Mittelmass....schade eigentlich hatte grosse Hoffnung auf was packendes und Mitreissendes. Der Film war ziemlich vorhersehbar und bereits am Anfang war schon klar wie der Streifen enden würde. 😄

Hätte man Besser machen können aber als Schlecht will ich den Film jetzt nicht bezeichnen. Man kann ihn sich an sehen aber man sollte nicht zu viele Erwartungen darauf verschwenden das man für den Film das Rad neu Erfunden hätte.

ma

Der Film ist nicht gut, aber wie alles von Proyas interessant und regt zu Diskussionen an. Das ist doch schon mal mehr als andere Blockbuster zu Stande bekommen

woc

Ja aber es reicht meiner Meinung nach nicht. Gerade von Proyas hätte ich mehr erwartet (aber das hat man ja auch von Marc Forster bei "Quantum of Solace" gesagt). Daher: 😄

muri

Blu-ray-Review: Es geht zu Ende....

Chemic

Das FBI hat angerufen, Dana Scully und Fox Mulder wollen ihren Fall zurück!

Holly, war das schlecht. Mir persönlich gefällt ja die Grundidee des Filmes ganz gut. Weltuntergangsszenarien, mysteriöse schwarze Männchen teif im Wald, Prohpezeihungen mit durchgeknallten Kids etc. das ist im Grunde guter Stoff für einen interessanten Film. Bis die Story im Film einmal ins Rollen gerät ist das Ding dann auch ganz passabel und vermag einem bei Laune zu halten. Das der kleine Junge einem mehr auf den Geist geht als sämtliche Rollen von Hael Joel Osment zusammen kann man verschmerzen und auch über Nic Cage's grausames Acting kann man amüsiert hinwegsehen.

Doch irgendwann gegen Ende des Filmes hat man den Eindruck das den Writers das mittelmässige Dope ausgegangen sein muss und sie stattdessen auf eine giftige Mischung zwischen Meskalin udn Weihrauch zurück gegriffen haben. Ich meine, die ganze Story an sich ist ja schon äusserst zäh und uninspiriert erzählt aber was die letzten 30 Minuten zu bieten haben ist der pure Nonsens, welcher als krönenedes Finale eine grausam kitschige Adam und Eva-Version einem vor den Latz knallt und damit versucht die Kurve gerade noch zu kratzen........erfolglos! Sind diese schwarzen Männer nun etwa die Ground-Crew Gottes? Ein paar Infos zu den wirklich interessanten Sachen bei Knowing wäre ganz nett gewesen, würden aber womöglich die ganze christliche Illusion dieses eckelhaften Endes zerstören.

Das ganze Prohpezeihung-Ding wurde ja z.B bei Signs schon änlich durchgekaut, Knowing prescht hier so ziemlich in die gleiche Kerbe aber garniert das langweillige Menu immerhin noch mit einigen nett gemachten Actionszenen. Gut hat mir auch Rose Bryne gefallen, die mit ihrer unschuldigen Art noch so jeden Schund aufwertet. Ansonsten.......Müll, absoluter Müll!

HomerSimpson

Ich bin ja immernoch der Meinung das der Film nicht ganz so schlecht ist, wie ihr ihn hier schildert. Ausser den grausamen Special Effects ist der Film doch stimmig, wenn auch nicht intelligent, aber die Stimmung stimmt halt ;)

farossi

also ich freu mich nach wie vor auf den film (steht schon lange auf der "to-view"-liste)... 😎

()=()

Jojo mittelmässiger Sciene-Fiction Spass der Proyas uns aufbietet. Die Story hatte potenzial und der Streifen vermag zwischendurch die Geschichte spannend zu halten. Dennoch verliert Knowing seine Glaubwürdigkeit bei lächerlichen Logikfehlern, sackschlechten Effekten und vorhersehbaren Szenen.

farossi

phew, wo soll ich anfangen...

ok, fangen wir mal bei den positiven aspekten an:
- stimmige bilder
- gute / dichte und z.t. erdrückende atmosphäre
- trotz vorsehbarer story guter spannungsbogen
- wenige, aber gelungene effekte (das flugzeug fand ich jetzt nicht soooo schlimm; es ging ja um den überraschungseffekt)

aber...
die vielerorts immer wieder angedeuteten religiösen ansätze empfand ich grösstenteils deplaziert. der ganze mischmasch aus christentum, nordischer mythologie, hinduismus und aliens ging definitiv auch mir zu weit. die ansätze wären zwar wirklich da, doch im endeffekt erleidet der film dort bruchlandung, wo man die religiösen elemente (und das betrifft das christentum nur ansatzweise!) mit aliens ersetzt / verbindet - wie auch immer man das interpretieren mag. diesbezüglich kann ich pps zustimmen.

irgendwie hinterlässt der film den eindruck, dass er schlichtweg nicht zu ende gedacht wurde. schade, denn die erste hälfte war wirklich vielversprechend...

Ghost_Dog

Naaaja, lief grad im free-tv, es konnte jedenfalls so stimmung erzeugen, dass man dabei hängen bleibt... Leider etwas zu Bibel-mässig aufgebaut, dafür sieht das "Event" am Schluss sehr geil aus, das muss man dem strifen lassen! ansnsten recht mau, die auflösung des ganzen, ich weiss nicht recht... leider hat man die asugangslage so oder so ähnlich schon zig mal gesehen... cage hingegen finde ich schon irgendwie geil! krass wie ernsthaft und verbissen er sich in aller ernst durch seine streifen quält, das verlangt schon ein bisschen respekt von soviel hingabe 😄

Kommentar schreiben