Duplicity (2009)

Duplicity (2009)

Duplicity - Gemeinsame Geheimsache

Der Ex-MI6-Agent Ray Koval (Clive Owen)und die Ex-CIA Agentin Claire Stenwick (Julia Roberts) riechen die Chance für das ganz grosse Geld. Dazu müssen sie jedoch zusammenspannen und sich vertrauen. Dazu müssen sie eine Rezeptur für ein bahnbrechendes Produkt sicherstellen. Ob das gut geht?

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
125 Minuten
Produktion
, 2009
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Englisch, 02:27

"Hey, Mr. und Mrs. Smith! Haben Sie Michael Clayton gesehen?"

Der Ex-MI6-Agent Ray Koval (Clive Owen)und die Ex-CIA Agentin Claire Stenwick (Julia Roberts) riechen die Chance für das ganz grosse Geld. Dazu müssen sie jedoch zusammenspannen und sich vertrauen. Dazu müssen sie eine Rezeptur für ein bahnbrechendes Produkt sicherstellen. Ob das gut geht?

Das Vertrauen missbraucht!

Der Ex-MI6-Agent Ray Koval (Clive Owen)und die Ex-CIA Agentin Claire Stenwick (Julia Roberts) riechen die Chance für das ganz grosse Geld. Dazu müssen sie jedoch zusammenspannen und sich vertrauen. Dazu müssen sie eine Rezeptur für ein bahnbrechendes Produkt sicherstellen. Ob das gut geht?

Bourne ohne Damon?

Der nächste Bourne-Film macht Ärger. Besonders bei seinem Hauptdarsteller Matt Damon.

Bourne 4 hat einen Regisseur

"The Bourne Legacy" hat einen neuen Regisseur bekommen. Der Hauptdarsteller bleibt aber.

Die Golden-Globe-Nominationen 2010

"Up in the Air" (6 Nominationen) und "Nine" (5) sind die grossen Favoriten.

Cage an den Kassen obenauf

Nicolas Cage führt die neuen Kinocharts der USA an. "Knowing" heisst sein Film.

Kommentare Total: 6

muri

DVD-Review: Das Vertrauen missbraucht!

VesperLynd89

Hm, was soll man nur Schlechtes bei so talentierten und gutaussehenden Hauptdarstellern sagen? Zu allerest muss ich sagen, dass mir Clive Owen diesmal wesentlich besser gefallen hat. [Anmerkung: Der letzte Film, den ich von ihm gesehen habe, war The International und da hat er nur ernst geguckt, schade, dabei hat er so ein schönes Lächeln]. Apropos Lächeln: Julia Roberts beweist in diesem Film, dass sie nicht nur hübsches Beiwerk diverser Schauspieler z.B. Richard Gere oder George Clooney sein kann, sondern auch richtig was auf dem Kasten hat.

Insgesamt finde ich den Schnitt erfrischend gut, da er durch die "Kästchen" das Ganze auflockert. Auch die Locations finde ich gut gewählt, ganz besonders ist mir Rom ins Auge gestochen...

Nun zum Negativen:
Da ständig Rückblicke wie "5 Jahre vorher" oder "10 Tage vorher" kommen, konnte ich die Geschichte nicht so recht ordnen (Was ist jetzt Gegenwart und was Vergangenheit'). Ich denke, da wäre noch ein zweiter Gang ins Kino fällig. Man hätte dies besser lösen können.

Ausserdem kam der Spass erst in der Mitte des Filmes.

Spoiler zum Lesen Text markieren

Als die Mitarbeiterin von den Kindern, die ja alle ihre Hilfe brauchen, vorgeschwärmt hat... Und Julia Roberts' Gesichtausdruck dazu. Göttlich!

Die Einleitung hat sehr lange gebraucht.

Fazit: Owen und Roberts sind toll anzusehen, insbesondere ihr "Standarddialog" ist sehenswert. Ich würde den Film als eine Mischung aus Mr. und Mrs.Smith und den Oceans-Filme beschreiben.

kobe

Der Film bot mir genau das, was ich von ihm erwartete: Spannung, Abwechslung, ein bisschen Humor, Verstrickungen und einen guten Twist am Schluss. Die 2 Stunden gingen schnell vorbei und ich wurde super unterhalten. Die Schauspieler fand ich perfekt gewählt. Chapeau!

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen