Drag Me to Hell (2009)

Drag Me to Hell (2009)

Christine arbeitet in einer Bank und muss, um ihre Karrierechance zu wahren, einer alten Zigeunerin einen Kreditantrag ablehnen. Das hat zur Folge, dass die Alte einen Fluch ausspricht, der in drei Tagen mit dem brutalen Tod enden soll. Und bis dahin wird das Leben für Christine zum Albtraum.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
99 Minuten
Produktion
2009
Kinostart
, - Verleiher: Universal
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Englisch, 02:19

Die Geisterbahn ist geöffnet

Christine arbeitet in einer Bank und muss, um ihre Karrierechance zu wahren, einer alten Zigeunerin einen Kreditantrag ablehnen. Das hat zur Folge, dass die Alte einen Fluch ausspricht, der in drei Tagen mit dem brutalen Tod enden soll. Und bis dahin wird das Leben für Christine zum Albtraum.

Liam Neeson als Doctor Strange? Unser Interview mit Regisseur Sam Raimi zu «Doctor Strange in the Multiverse of Madness»

Interview

Er drehte «Evil Dead», «Darkman» und «Spider-Man»! Wir sprachen mit der Regie-Legende über Cameos, darüber, was ihn zur Marvel-Rückkehr bewogen hat und was seine Reaktion auf «No Way Home» war.

Trippy! Neuer Trailer und neues Poster zu «Doctor Strange in the Multiverse of Madness»

Regisseur Sam Raimi («Spider-Man 1-3», «Evil Dead») lässt Anfang Mai einiges an Multiversums-Wahnsinn auf die Zuschauerinnen und Zuschauer los. Nun gibt es einen neuen Vorgeschmack.

Geht Raimi jetzt an WarCraft?

Sam Raimi ist raus aus Spider Man 4, kommt jetzt WarCraft?

Regisseur für WarCraft-Film bekannt

Für die Game-Verfilmung konnte Sam Raimi verpflichtet werden

Kommentare Total: 23

()=()

Der Film fährt ech ein. Die Story empfand ich als sehr spannend. Drag Me to Hell ist die ganze Spieldauer hindurch sehr intensiv erzählt. In der ersten Hälfte gibt es ein paar nette Schockmoment. Leider bremst der Film sich selber ab, wegen den unpassenden Slapstik Einlagen. Da kann man den Streifen nicht mehr richtig ernst nehmen (Ziege). Aber sonst gibt es keine anderen Schwachpunkte. Das Ende ist konsequent, die Dämonen unheimlich und die Schauspieler souverän. Hut ab vor Raimi für sehr gute 5 Sterne.

ma

Zitat Roxygroove (2009-06-17 11:27:45)

ich habe schon lange nicht mehr einen so schlechten Film gesehen. Unwirklich, total kitschig und langweilig. Die Shockeffekte waren voraussehbar und langweilten mit der Zeit😕

Der Kitsch war hier durchaus beabsichtigt. Schau dir mal Raimis Darkman an :-P Für mich nebst Star Trek und Inglorious Basterds der erfreulichste Film des Sommers

HomerSimpson

Okay, bac to basics ist ja gut, aber doch eine kleine Innovation hätte dem Film nicht schlecht getan ;)

Spoiler zum Lesen Text markieren

Man hätte sie halt nicht so einfach mitnehmen sollen. Irgendwie das sie sich noch probiert zu wehren oder etwas anderes in die Richtung, aber das sie einfach vom Perron unter den Zug fällt und dann halt wehrlos mitgenommen wird finde ich nicht zufriedenstellend ;)

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen