Crazy Heart (2009)

Crazy Heart (2009)

  1. , ,
  2. 112 Minuten

Kommentare Total: 6

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

Sortierung:

jst

Filmkritik: Die grosse Rolle des Jeff Bridges

El Chupanebrey

Zitat jst (2010-01-28 14:30:00)

Jeff Bridges scheint die Rolle wie auf den Leib geschrieben. Ohne ihn wäre ein Bad Blake undenkbar, genauso wie The Wrestler ohne Rourke nicht funktionieren könnte. Bridges spielt Blake nicht nur, er scheint ihn tatsächlich zu leben.

Also würde "The Dude" den Oscar tatsächlich verdienen? Aus schauspielerischen Gründen versteht sich, nicht nur weil er bereits viermal nominiert war und bei vielen Filmen übergangen wurde?
Das Goldmännchen würde ich Jeff Bridges wirklich mal gönnen.

[Editiert von El Chupanebrey am 2010-01-28 16:24:56]

El Chupanebrey

Ja, die Story von Crazy Heart haben wir schon mehrfach zu Gesicht bekommen. Doch das Ganze funktioniert, und zwar ohne unnötigen Kitsch (also nix mit "Hollywood-Schmonzette, gargamel 😉). Der Film ist überraschend nah am Leben und hält auch für Musikkenner viel bereit (Bad Blake ist quasi eine Mischung aus Hank Williams Jr. und Waylon Jennings). Was gibts noch zu sagen? Die Musik ist wunderbar und die schauspielerischen Leistungen stimmen. Maggie Gyllenhaal ist gut, (der Ire) Colin Farrell macht einen tollen Job als Country-Amerikaner und auch der Auftritt von Robert Duvall gefällt (seine Version von "Live Forever" ist toll!). Aber die thronende Figur des Films ist zweifellos Jeff Bridges. Mit genialem Minimalismus (sorry, wenn ich darauf rumhacke, aber ein Daniel Day-Lewis hätte hier nicht funktioniert) und viel Herzblut lebt er Bad Blake und liefert eine hervorragende Performance. Den Oscar hat er sich redlich verdient.
Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass Crazy Heart besser als Walk the Line und Ray ist.

woc

Jeff Bridges liefert einen wirklich guten Job in dieser Story, die mehrmals filmisch durchgekaut wurde. Trotzdem das Resultat realistisch und keineswegs kitschtig. Der Schluss ist dann doch etwas klassisch geraten und Colin Farrell ist eine totale Fehlbesetzung. Schade. Dem "Dude" gönnen wir den Oscar 😎

eowyn44

Ich WILL den Soundtrack!😄

sj

Jeff Bridges spielte sehr gut, aber die Leistung vom Wrestler Mickey Rourke erreicht er nicht. Dass sich die Reporterin in den Country Sänger verliebt war für mich nicht nachvollziehbar.

Kommentar schreiben