Cabin Fever 2: Spring Fever (2009)

Wo ist er? Da, da, dort, und da drüben!

Einige Tage sind vergangen, seit eine Gruppe Freunde in einer Waldhütte exekutiert werden musste, weil sie sich eine mysteriöse Krankheit eingefangen hatten. Das Kapitel gilt offiziell als abgeschlossen. Doch die Einwohner des nahe gelegenen Dorfes wiegen sich in falscher Sicherheit, denn bei der Säuberungsaktion der Polizei ist eine der infizierten Leichen im Fluss gelandet und verseucht so das Trinkwasser, das etwas weiter flussabwärts in Trinkflaschen abgefüllt wird. Dadurch gelangt das infizierte Wasser in eine kleine Stadt, wo sich gerade die High School auf den nahenden Abschlussball vorbereitet.


Unsere Kritiken

2.0 Sterne 

» DVD-Kritik: Uncut


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehort: USA 2009
Genres: Horror, Sci-Fi, Thriller
Laufzeit: 86 Minuten

Regie: Ti West
Drehbuch: Joshua Malkin, Randy Pearlstein, Ti West
Musik: Ryan Shore

Darsteller: Rider Strong, Noah Segan, Alexi Wasser, Rusty Kelley, Marc Senter, Giuseppe Andrews, Mark Borchardt, Michael Bowen, Judah Friedlander, Larry Fessenden, Amanda Jelks, Thomas Blake Jr., Angela Oberer, Taylor Kowalski, Alexander Isaiah Thomas, Lindsey Axelsson, Lila Lucchetti, Caitlin Coons, Andrea Powell, Regan Deal

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

4 Kommentare

also wo der erste Teil noch so etwas wie Story zu bieten hatte war der hier einfach nur schlecht

die Splatter-Szenen wirkten auch nicht Brutal sondern schon richtiggehend widerlich
und was dieses American-Pie Gehabe angeht... das war einfach nur Ekelhaft

für mich war dieser Film Zeitverschwendung

Fand das noch ein hübscher Throwback zu Carrie und Konsorten, da er visuell doch sehr 70s daherkommt

*Boooring!*

Noch schwächer als Teil 1.

» Filmkritik: An diese Abschlussfeier wird man sich lange erinnern...
Uncut