The Blind Side (2009)

The Blind Side (2009)

Blind Side - Die grosse Chance

Michael Oher ist gross, schwarz und hat eigentlich keine Chance auf eine Zukunft. Bis ihn die weisse Hausfrau Leigh Anne Touhy unter ihre Fittiche nimmt. Sie öffnet dem Hühnen die Tore zu einer Karriere im Football, welche der junge Mann zu allem Erstaunen auch zu nützen weiss.

Regie
Genre
, ,
Laufzeit
129 Minuten
Produktion
2009
Kinostart
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer 2 Deutsch, 02:17

Alle Trailer und Videos ansehen

Sandra Bullockovic

Michael Oher ist gross, schwarz und hat eigentlich keine Chance auf eine Zukunft. Bis ihn die weisse Hausfrau Leigh Anne Touhy unter ihre Fittiche nimmt. Sie öffnet dem Hühnen die Tore zu einer Karriere im Football, welche der junge Mann zu allem Erstaunen auch zu nützen weiss.

Ein wahres Märchen aus Amerika

Michael Oher ist gross, schwarz und hat eigentlich keine Chance auf eine Zukunft. Bis ihn die weisse Hausfrau Leigh Anne Touhy unter ihre Fittiche nimmt. Sie öffnet dem Hühnen die Tore zu einer Karriere im Football, welche der junge Mann zu allem Erstaunen auch zu nützen weiss.

Jetzt unter freiem Himmel!

Der Film wird Openair aufgeführt, das nächste Mal am 16. Februar 2020.

Die aufregendsten Filme von 2019, die noch KEINEN Schweizer Kinostart haben, Teil 1

Preview 2019

Wir freuen uns bekanntermassen auf viele Filme, die 2019 in die Schweizer Kinos kommen. Doch unsere Liste wäre noch viel länger. Denn einige potentielle Klassefilme haben noch gar kein Startdatum.

Lily Collins ist Schneewittchen

Nachdem "Snow White and the Huntsman" die Hauptrolle mit Kristen Stewart besetzt hat, zieht jetzt "The Brothers Grimm: Snow White" nach: Die Tochter von Phil Collins spielt Schneewittchen.

And the Oscar went to...

Die lange Oscar-Nacht ist vorbei, die Gewinner stehen fest und das Feiern kann beginnen...

Die Oscar-Nominierungen sind bekannt!

Wie jedes Jahr werden die Goldmänner vergeben, hier sind die möglichen Kandidaten

Die Golden-Globe-Nominationen 2010

"Up in the Air" (6 Nominationen) und "Nine" (5) sind die grossen Favoriten.

Sandy besiegt die Vampire

Sandra Bullocks neuer Film ist an Thanksgiving in den USA erfolgreicher als "New Moon".

Kommentare Total: 15

Decius

Das war doch mal ein Feel-Good-Movie. Muss ja auch nicht immer nur Drama sein. Uns hat es gefallen.

Ghost_Dog

Was für ne Performance der Bullock. Man muss sie einfach mögen in diesem Film, und so gut isses geworden, dasses ja noch n Goldmännchen gab dafür! Zu Recht, wie ich nun selbst sehen durfte.

Der Film macht gut Laune und ist wirklich unterhaltsam, da die Story ja auf der Wahrheit basiert. Schön, dass doch ab und zu solche Wunder geschehen, denn sonst wäre dieser Film kaum geniessbar, da zu zuckersüss wahrgenommen fürne fictional Story... Ich mag erstaunlicherweise Football Filme, auch wenn dieser Sport hierzulande keine Sau interessiert. Solider Sportfilm, der durch das gezeichnete Schicksal und die wahnsinnig gute Bullock sehr rührend ist, ohne ins Peinliche zu kippen!

lafrecciablu

mit etwas verspätung hab ich's nun auch geschafft, den film zu sehen - im TV (wie selten ist das denn?).

Für einmal schauen ganz ok. Doch ist die geschichte um big mike wie ein aneinanderreihen von frisch gewaschener und extrem weichgespülter wäsche. Seine Vergangenheit kommt im Schongang daher, dass man es schon gar nicht glauben mag. die tragik wird einfach reingewaschen und richtig mitfühlen kann man in den seltesten momenten. dramaturgisch hätt man da schon viel mehr machen können. so wirkt das ganze eher wie ein pinkfarbenes märchen.

Die ganze familie wirkt wie glattgebügelt - bilderbuchhaft. gibt's denn wirklich solche superharmonischen familien - und wenn ja - würde man diese nicht am liebsten ohrfeigen? soviel liebe und harmonie ist schon fast zum würgen.

ich hab mir einfach mal diese botschaft aus diesem film mitgenommen: man kann auch leise und wortkarg seine umgebung beeinflussen, auf gute art und weise. und mit bescheidenheit kommt man auch ans ziel.

blind side ist nicht best picture, auch die oskarwürdigung für bullock fand ich sehr fraglich. ich sehe in ihrer darstellung jetzt nicht wirklich andere facetten als sonst. was bleibt ist ein netter film, ohne ecken und kanten. und es ist schön, dass es für solche menschen wie michael oher zum besseren kommt.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen