Weiter zu OutNow.CH »
X

The Bad Lieutenant: Port of Call - New Orleans (2009)

Bad Lieutenant - Cop ohne Gewissen

The Bad Lieutenant: Port of Call - New Orleans (2009) Bad Lieutenant - Cop ohne Gewissen

Oder: Kreative Drogenbeschaffung für Fortgeschrittene

Mist, das Klopapier is' alle!

Mist, das Klopapier is' alle!

New Orleans, wenige Stunden nach dem Hurrikan Katrina. Beim Versuch, einen Gefangenen vor dem Ertrinken in seiner Zelle zu retten, erleidet Detektiv Terrence McDonagh (Nicolas Cage) eine schlimme Rückenverletzung, die sein Leben völlig verändert. Der Arzt verschreibt ihm Vicodin, welches ihm fortan seine Schmerzen lindern soll. Kurz darauf wird Terrence aufgrund seiner Heldentat zum Lieutenant befördert.

Kleidung und Einrichtung im Einklang.

Kleidung und Einrichtung im Einklang.

Ein Jahr vergeht, und Terrence übernimmt die Leitung zu den Ermittlungen in einem Mordfall. Was aber keiner weiss, ist, dass er inzwischen Vicodin- und kokainabhängig ist und ziemlich hohe Wettschulden hat. Terrence muss den einzigen Augenzeugen des brutalen Mordes beschützen. Doch wie soll er zwischen Ermittlungen, Drogenbeschaffung, Schuldentilgung und Zeugenschutz noch Zeit für seine Freundin Frankie (Eva Mendes) finden, ohne dass jemand Verdacht schöpft?


Film-Rating

Was nach einem Remake des gleichnamigen Filmes aus dem Jahre 1992 mit Harvey Keitel in der Hauptrolle denkt, liegt falsch. Denn Bad Lieutenant: Port of Call New Orleans hat mit diesem herzlich wenig gemeinsam. Und es ist weder ein Prequel noch ein Sequel. Soviel sei schon mal im vornherein klargestellt.

Einige Zeit würde über eine Serie-Version des Bad Lieutenant diskutiert, wobei die Idee dann doch verabschiedet wurde und man sich für einen neuen Film entschieden hat. Bei diesem führt der Deutsche Werner Herzog (My Son, My Son, What Have Ye Done) Regie. Gerüchten zufolge soll er das "Original" nicht gesehen haben, was erklären würde, weshalb die einzige Ähnlichkeit in der Korruption und Drogensucht der Hauptfigur zu finden ist. Was aber nicht einleuchtet, ist die Titelwahl, denn so wird das Publikum auf eine Fortsetzung oder zumindest eine Ähnlichkeit zum 1992er-Lieutenanten eingestellt sein. Vielleicht will Herzog gerade damit spielen und die Zuschauer testen? Trotzdem unlogisch.

Am besten fährt man wohl, wenn man das Original nicht kennt oder zumindest ohne konkrete Erwartungen ins Kino geht. Denn dann macht Bad Lieutenant: Port of Call New Orleans auch Spass. Es geht (aufs Grundlegendste reduziert) einfach um einen Gesetzeshüter auf Abwegen, der sich jegliche Dinge einfallen lässt, um an seinen Stoff zu kommen.

Nicolas Cage (Con Air) liefert in der Rolle des Terrence McDonagh keine schauspielerischen Überraschungen. Er spielt so, wie man ihn aus anderen Filmen kennt und mag (oder eben nicht), humpelt ein bisschen und schaut mit seinen blauen Augen gequält in der Gegend herrum. Die Story ist simpel aufgebaut, bietet aber ausreichend Unterhaltungspotenzial. Action und Spannung, kombiniert mit einer kleinen Prise Situationskomik und einem Iguana, sorgen für einen guten Popcornfilm ohne tiefschürfende Offenbarungen.

Kurz gesagt: Ab ins Kino, mit Popcorn ausrüsten und ja nicht an den alten Lieutenanten denken. Denn sonst versaut es einem den Film, der durchaus sehenswert ist.


OutNow.CH:

Bewertung: 4.0

 

11.09.2009 / faz

Community:

Bewertung: 3.5 (42 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

9 Kommentare