2012 (2009)

2012 (2009)

2012 - Das Ende der Welt

Ein geheimer Bericht der US-Regierung stellt fest, dass die Erde wie wir sie kennen in drei Jahren vernichtet sein wird. Während nun Evakuierungssmassnahmen diskutiert werden, stellt ein einzelner Mann fest, dass der Plan fehlerhaft ist. Denn der Untergang hat bereits heute begonnen...

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
158 Minuten
Produktion
2009
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer 3 Deutsch, 01:55

Alle Trailer und Videos ansehen

Aus die Maus!

Ein geheimer Bericht der US-Regierung stellt fest, dass die Erde wie wir sie kennen in drei Jahren vernichtet sein wird. Während nun Evakuierungssmassnahmen diskutiert werden, stellt ein einzelner Mann fest, dass der Plan fehlerhaft ist. Denn der Untergang hat bereits heute begonnen...

Letztlich im Emmerich-Sandkasten

Ein geheimer Bericht der US-Regierung stellt fest, dass die Erde wie wir sie kennen in drei Jahren vernichtet sein wird. Während nun Evakuierungssmassnahmen diskutiert werden, stellt ein einzelner Mann fest, dass der Plan fehlerhaft ist. Denn der Untergang hat bereits heute begonnen...

Tubed: Honest Trailers - "Jumanji: Welcome to the Jungle"

Honest Trailer

Kaum einer hat gedacht, dass mit dem zweiten "Jumanji"-Film so etwas Cooles und Lustiges entstehen würde. So auch nicht die Screen Junkies, die dem Dwayne-Johnson-Vehikel Respekt zollen.

Zauberhaft! 11 Must-See-Fantasyfilme

Outnow's Eleven

Bald wird's wieder zauberhaft: Zum Kinostart von J. K. Rowlings "Fantastic Beasts and Where to Find Them" haben wir uns die besten, schönsten und spektakulärsten Fantasyfilme vorgenommen.

Es muss nicht immer Action sein: Erster Trailer zu "Stonewall" von Roland Emmerich

Updated!Toronto 2015

Blockbuster-Regisseur Emmerich zeigt uns in seinem neuen Film, wie es 1969 zu den Stonewall-Unruhen kam. An dieses Ereignis wird jedes Jahr weltweit mit dem Christopher Street Day erinnert.

Ist "Paradise Lost" definitiv verloren?

Alex Proyas' Epos nimmt ein schnelles Ende. Wie so häufig ist das zu hohe Budget der Hauptgrund für das Scheitern des Projektes. Dafür hat Bradley Cooper nun Zeit für "The Hangover 3".

2011, das Sequel-Jahr

Dieses Jahr kommen so viele Fortsetzungen in die Kinos wie noch nie zuvor.

2012 - ein unrealistischer Film?

Die NASA hat gesprochen - "2012" ist der unrealistischste Film aller Zeiten. Richtig so?

Kommt sie oder kommt sie nicht?

Die Verfilmung von Gears of War ist wieder ein Thema

2012 geht nicht in Serie

Aus die Maus für den Weltuntergang in der Glotze. 2012 erhält keine eigene TV-Serie.

Roland Emmerich plant Foundation

Der Meister der Katastrophenfilme wagt sich an Isaac Asimovs Foundation

Schlümpfe schlagen auch Piraten

AVATAR bereits auf Platz 3 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten.

Oscar für Avatar?

Die Academy gibt die Halbfinalisten für die Sparte besten Special Effects bekannt.

Hollywood macht Copy-Paste

"Death at a Funeral" von Frank Oz kriegt eine Hollywoodfassung. Mit "schwarzem" Humor.

Die Zerstörung der Welt bringt Kohle!

"2012" ist, man durfte es erwarten, der momentane Krösus der US-Kinocharts.

Jacko an der Spitze!

Die Doku "This is it" über Michael Jackson hat die US-Kinocharts erobert. Zu Recht?

In 2012 ist auch Woody dabei!

Roland Emmerich dreht wieder einen Katastrophenfilm. Basierend auf dem Maya-Kalender.

Kommentare Total: 97

Benster

Typischer US-Heroismus in seiner kitschigsten Form. Schwache Story, schwache Schauspieler und als Krönung eine an heuchlerischem Pathos nicht zu übertreffende Weichspühlerrede, mit der das risikomässig nicht zu verantwortende Öffnen der Schiffsluke für die armen Menschen am Einstiegsgate erwirkt wird. Einzige Lichpunkte sind die gelungenen Landschaftsaufnahmen mit den zusammenstürzenden Städten und die von den Chinesen gebauten Archen.
Die Story basiert bekanntlich auf dem von westlichen Esoterikern erfundenen Weltuntergangsszenario, das die Zeitmessung der Mayas ins Lächerliche zieht. Die Mayas haben übrigens keine Prognosen über die Zukunft abgegeben, geschweige denn das Ende der Welt ausgerufen. Insofern schon mal eine lausige Basis für einen Film.

crs

Filmkritik: Letztlich im Emmerich-Sandkasten

woc

Das ist schon so, nur kannst du einen Nazi-Zombie-Splatter nicht mit einem Popcorn-Blockbuster wie 2012 vergleichen 😉 Es geht hier nicht darum, dass ich meinen Standpunkt verteidigen will, keineswegs. Geschmäcker sind verschieden und das ist schön so. Das Review ist gewagt, es polarisiert und ich bin der Meinung, dass er in seiner Sparte alles erfüllt hat, was er erfüllen muss. Nicht der letzte Film, der hier für Diskussionen sorgen wird 😎

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen