W. (2008)

W. (2008)

W. - Ein missverstandenes Leben

George Walker Bush ist Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Der Mann, der liebe die Sportnachrichten schaute, anstatt sich um die Probleme der Welt zu kümmern, war in seinem Amt mehrfach überfordert und hiflos. Doch wer ist der Mann wirklich? Warum sitzt dann so einer im Oval Office?

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
129 Minuten
Produktion
, , , , 2008
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer 3 Englisch, 02:03

Alle Trailer und Videos ansehen

Der Cowboy im Oval Office

George Walker Bush ist Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Der Mann, der liebe die Sportnachrichten schaute, anstatt sich um die Probleme der Welt zu kümmern, war in seinem Amt mehrfach überfordert und hiflos. Doch wer ist der Mann wirklich? Warum sitzt dann so einer im Oval Office?

"Pitch Perfect 2": Das Interview mit Elizabeth Banks

Eine der lustigsten Frauen Hollywoods übernimmt auch hinter der Kamera immer mehr Verantwortung. Das Sing-Sequel "Pitch Perfect 2" ist das Regie-Debüt von Elizabeth Banks und ein garantierter Erfolg.

Ryan Gosling oder Josh Brolin als Batman?

Warner Bros. ist in frühen Gesprächen, um die Rolle des Bruce Wayne im kommenden Superman/Batman-Film zu besetzen. Dabei tauchen einige bekannte und ein paar weniger bekannte Namen auf.

Max Payne erlegt die Hündchen!

Mark Wahlberg stösst die Beverly Hills Chihuahuas von der Spitze der US-Kinocharts.

Bush kommt ins Kino

Oliver Stone macht ein weiteres Präsi-Biotopic und schart bekannte Namen um sich.

Kommentare Total: 7

hazzboo

Zitat nick* (2009-01-23 22:30:24)
Zitat hazzboo (2009-01-23 21:26:10)

oliver stone der nach dem katastrophalen >world trade center< seinen tiefpunkt erreicht hat.

[Editiert von hazzboo am 2009-01-23 21:27:44]

[Editiert von hazzboo am 2009-01-23 21:28:34]

Finde ich jetzt eher nicht. Stone wird vielleicht schon in ein paar Jahren wieder ganz der Alte sein, solange es noch interessante Themen der amerikanischen Geschichte zu verfilmen gibt. Und seinen Tiefpunkt hatte er mit Alexander schon erreicht.

>alexander<, >world trade center< und jetzt >w.< waren alle nicht wirklich das gelbe vom ei.

nick*

Zitat hazzboo (2009-01-23 21:26:10)

oliver stone der nach dem katastrophalen >world trade center< seinen tiefpunkt erreicht hat.

[Editiert von hazzboo am 2009-01-23 21:27:44]

[Editiert von hazzboo am 2009-01-23 21:28:34]

Finde ich jetzt eher nicht. Stone wird vielleicht schon in ein paar Jahren wieder ganz der Alte sein, solange es noch interessante Themen der amerikanischen Geschichte zu verfilmen gibt. Und seinen Tiefpunkt hatte er mit Alexander schon erreicht.

hazzboo

eine scheinbar willkürliche aneinanderreihung von lebensstationen, völlig lustlos inszeniert. der "interpretationsspielraum" welchen oliver stone seinem publikum bietet wirkt wenig innovativ und eher einfallslos, ausserdem scheint der regisseur keinen "roten faden" zu verfolgen und die objektivität die er im ganzen film beibehält verursacht eine dermassen intensive distanz, wechle es mir unmöglich machte mich in den film "einzuklinken". was bleibt ist ein emotionsloser, platter, oberflächliche film und ein überaus zahmer oliver stone der nach dem katastrophalen >world trade center< seinen tiefpunkt erreicht hat.

[Editiert von hazzboo am 2009-01-23 21:27:44]

[Editiert von hazzboo am 2009-01-23 21:28:34]

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen