The Spirit (2008)

The Spirit (2008)

Er ist eigentlich tot, kommt aber als Retter der Stadt Central City nicht zur Ruhe. Er trägt Maske, hat einen wahnsinnigen Erzfeind, mag schöne Frauen und ist bereit, bei seinem nächsten Auftritt bis ans Limit zu gehen. Er ist "The Spirit" und will nicht ruhen, bis seine geliebte Stadt sauber ist.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
103 Minuten
Produktion
2008
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer 2 Deutsch, 01:50

Alle Trailer und Videos ansehen

No Eggs please

Er ist eigentlich tot, kommt aber als Retter der Stadt Central City nicht zur Ruhe. Er trägt Maske, hat einen wahnsinnigen Erzfeind, mag schöne Frauen und ist bereit, bei seinem nächsten Auftritt bis ans Limit zu gehen. Er ist "The Spirit" und will nicht ruhen, bis seine geliebte Stadt sauber ist.

Held trägt Rot

Er ist eigentlich tot, kommt aber als Retter der Stadt Central City nicht zur Ruhe. Er trägt Maske, hat einen wahnsinnigen Erzfeind, mag schöne Frauen und ist bereit, bei seinem nächsten Auftritt bis ans Limit zu gehen. Er ist "The Spirit" und will nicht ruhen, bis seine geliebte Stadt sauber ist.

Schweizer Kinostart von "Rambo V: Last Blood" ist bekannt

Nachdem Sylvester Stallone schon seinen Rocky Balboa in den Ruhestand geschickt hat, wird er dies im kommenden September auch mit John Rambo tun. Zu sehen kriegen wir das auch in den Schweizer Kinos.

Scarlett Johansson hat geheiratet!

Die schöne Scarlett ist weg vom Singlemarkt. Und Ryan Reynolds auch.

Kommentare Total: 13

V8 Power

Meeeeeeega gähn... sowas langweiliges habe ich ja schon lang nicht mehr gesehen.

Chemic

Tja, ich wollts zuerst nicht wahrhaben aber "The Spirit" ist eine äusserst durchschnittliche Sache geworden. Es ist mal wieder der Look und der Style des Filmes welcher halbwegs interessant ist, der Rest ist eine äusserst dürftige Angelegenheit.

Ich mag die Sin City-Optik und da kann auch Spirit punkten. Gewohnt düster und brutal zeigt sich das Umfeld des Superhelden, die bekannte Optik finde ich auch Jahre später immer noch toll. Das absolute Gimmick ist aber ganz klar die Truppe rund um den Octopus. Samuel L. Jackson ist einfach nur witzig in seiner Rolle als durchgeknallter Nazi-Obergangster! Geniale Sprüche und absolut dümmliche Weisheiten die andauernd wiederholt werden und für einiges an Gelächter sorgen. Begleitet wird Jackson von einer witzigen Truppe von Klonen sowie einer ganzen Riege an bildhübschen Damen welche alleine schon einen Blick wert sind! 😊

Das wars dann aber auch schon....der Rest ist beinahe müllig! Die ganze Superheldenstory in The Spirit ist alles andere als interessant und richtig einfallslos! Irgendwelche Spannung vermag der Film zu keinem Zeitpunkt erzeugen. Die Hauptfigur spielt zwar den krassen Obermacker der alle ausknockt etc. allerdings schaut der Kerl wie ein Weichei aus, spielt seine Rolle absolut unglaubwürdig und ist auch nicht gerade ein Symphatieträger. Kurzum, es ist einem ziemlich egal was mit dem Typen passiert.

Fazit: Das ganze ist hübsch und ansprechend verpackt und versucht verzweifelt über den dürftigen Inhalt hinweg zu täuschen. Dieser Versuch allerdings ist Frank Miller deutlich misslungen. Eine herbe Enttäuschung!

[Editiert von Chemic am 2009-07-18 22:12:48]

pb

ziemlicher käse der uns mister miller da vorsetzt. und dann diese unbedingt lustig sein wollen. kapitaler fehlgriff. und wenn dann die story selber auch nicht interessant ist, dann bleibt nichts mehr übrig.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen