Sleep Dealer (2008)

Sleep Dealer (2008)

Wir befinden uns in der Zukunft, wohl näher beim Jahr 2100 als 2000. Irgendwo in einem Kaff im Norden Mexikos lebt Memo (Luis Fernando Peña) mit seinem Vater. Seit Memo klein ist gibt es den Fluss des Dorfes nicht mehr, da die Behörden einen Stausee errichtet haben und Wasser dort nun teuer bezahlt werden muss. Hochglanzpolierte Selbstschussanlagen und Soldaten mit Schusswesten bewachen das kühle Nass, denn der Preis den die Bauern dafür zahlen müssen steigt und steigt.

Memo ist Junghacker und bastelt per Anleitung Satellitenempfänger, mit denen er die Telefone im Dorf und bald die des halben Kontinents abhören kann. Und eines Tages hört er den Funkverkehr eines unbemannten Dronenflugzeugs, welches von San Diego aus gesteuert wird. Das finden die Amis natürlich nicht so super und nehmen dies grad zum Anlass, Memos Hütte in Staub und Asche zu legen, und das Feuerwerk auch grad noch live im Fernsehen zu übertragen. Dies kriegt Memo auf dem 42" Plasmafernseher von seinem Kumpel hochaufgelöst mit, doch bis der Würfel fällt dass als Ziel sein Heim angepeilt wird, ist es schon zu spät und Memos Papa stirbt bei der Explosion.

Nun existenzlos geworden will Memo sein Glück in Tijuana versuchen. Dort gibt es nämlich Fabriken, in denen man überall auf der Welt arbeiten kann, und das funktioniert so: Zuerst muss man sich ein paar "Nodes" verpassen lassen, das sind Stöpsel am Körper à la Matrix, mit denen man sich an einem Computer anschliessen kann und dann auf Distanz einen Roboter steuert, um x-beliebige Arbeiten zu verrichten.

Auf der Reise trifft Memo die schöne Luz (Leonor Varela), eine "Schriftstellerin", welche ihrem Computer per Nodes ihre Erlebnisse direkt übermittelt und dann in einem Art Internet verkauft. Weil ein Unbekannter scharf auf ihre Begegnung mit Memo ist, trifft sie sich mit ihm regelmässig, und es dauert nicht lange, bis Memo seine Nodes verpasst kriegt und über beide Ohren verliebt ist... [neh/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
90 Minuten
Produktion
, 2008
Links
IMDb, TMDb
Themen
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Englisch, 01:44

NIFFF loves Trash

NIFFF 2008

Das 8. Neuchâtel International Fantastic Film Festival vergibt seine Preise.