Over Her Dead Body (2008)

Nur über ihre Leiche - Meine himmlische Verlobte und ich

Over Her Dead Body (2008) Nur über ihre Leiche - Meine himmlische Verlobte und ich

Oder: Die witzigste romantische Komödie des Jahres?

Haaaaa-tschi!

Haaaaa-tschi!

Die Tische sind gedeckt, die Blumen organisiert und am Essen wird noch rumgenörgelt. Der grosse Tag von Kate (Eva Longoria) und Henry (Paul Rudd) steht vor der Tür. Die Beiden werden heiraten und die Braut macht mit ihren Extrawünschen schon vor der Feier alle Bediensteten nervös. Als dann auch noch eine Engelsskulptur aus Eis auftaucht, der die Flügel fehlen, kommts knüppeldick. Denn nicht nur dass der Künstler die Skulptur nicht zurücknehmen will, sondern das Ding fällt auch noch direkt auf Kate hinunter und begräbt sie unter sich. Die Dame stirbt und findet sich in einem weissen Raum wieder.

Eis für die Cocktails

Eis für die Cocktails

Henry wird mit dem Tod seiner Herzdame nicht fertig und vergräbt sich in seiner Wohnung und in seiner Praxis. Zwar stellt ihm seine Schwester Chloe (Lindsay Sloane) ein Medium namens Ashley (Lake Bell) vor, aber an solchen Geister-Humbug glaubt Henry erst recht nicht. Ashley aber findet Gefallen an diesem traurigen Mann und verliebt sich in ihn. Sie versucht, mit Hilfe ihres nicht-schwulen Assistenten Dan (Jason Biggs), diesen Mann zu erobern und macht dabei eine geisterhafte Entdeckung. Die verstorbene Kate fängt an sich einzumischen. Denn eine neue Frau an der Seite ihres Henrys kann und will sie nicht dulden.

Während nun also der Geist der erschlagenen Braut umgeht und für manch komische Situation sorgt, fängt auch Henrys Herz an, schneller zu schlagen, wenn er sich mit Ashley trifft. Bis zum ersten Kuss ists nicht mehr lange hin und trotzdem fragt er sich immer wieder, warum seine neue Liebe in einzelnen Situationen so komisch reagiert und teilweise einen etwas gar verwirrten Eindruck macht. Es macht fast den Eindruck, als seien da Geister im Spiel, die etwas gegen Henrys neues Glück haben.


DVD-Rating

Auf der DVD-Hülle von Over her dead Body kriegen wir zu lesen, dass der Film "die witzigste romantische Komödie des Jahres" sein soll. Oder dass die Leistung von Eva Longoria "selbst ihre atemberaubende Schönheit übertrifft". Ja, wenn das so ist und ihre Leistung in diesem Film höher anzusiedeln ist als ihre Schönheit, dann dürfte die Dame aber ein Problem mit ihrem Aussehen haben. Denn ausser dumm aus der Wäsche gucken, ein paar wüste Schimpftiraden loslassen und einen Abklatsch von Ghost zu spielen macht das Fräulein nicht viel.

Überhaupt, Over her dead Body will lustig und romantisch sein, schafft es aber nie, den Zuschauer auf irgendeinem dieser zwei Levels zu erreichen. Dafür ist die Story zu lahm, die Darsteller zwar nett aber halt doch belanglos und der Witz scheint irgendwo zwischen Brautstrauss und Tierarztklinik verloren gegangen zu sein. Was vor allem bei Paul Rudd schade ist. Denn dass er lustig sein kann, hat er uns schon in The 40 Year Old Virgin oder Knocked Up bewiesen. Auch Lake Bell (What happens in Vegas) gibt sich zwar Mühe, bleibt aber blass. Und von Jason Biggs (American Pie) und Lindsay Sloane (The In-Laws) darf man leider leider keine grossen Sprünge mehr erwarten.

Bleibt also die verzweifelte Hausfrau, die in Kinofilmen (The Sentinel) bislang keinen richtigen Fuss fassen kann. Auch wenn sie nett aussieht, ein bisschen mehr wär halt schön nötig.

Fazit: Over her dead Body ist eine belanglose und zeitweise recht langweilige Sache geworden. Wer Eva Longoria in einer besseren Rolle angucken möchte, der sollte weiterhin die Wisteria Lane besuchen, denn mit Produktionen wie dieser hier macht sie sich und ihrer - sicherlich geplanten - Kinokarriere keinen Gefallen.

Ein nettes Making-Of, das sich dann einfach als Interview-Reihe entpuppt, sowie der Trailer des Films wurden auf die DVD gepackt. Die Darsteller plappern fröhlich von ihren Rollen und dem Endprodukt, so dass man den Eindruck kriegt, man hätte soeben einen der fünf besten Filme aller Zeiten gesehen. Technisch ist an der DVD aber nichts auszusetzen. Der Ton ist klar und sauber und auch der Bildtransfer wurde gelungen bewältigt und kommt in klaren Farben in die gute Stube.


OutNow.CH:

Bewertung: 1.0

 

24.05.2008 / muri

Community:

Bewertung: 2.2 (7 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

4 Kommentare