Milk (2008)

Harvey Milk war ein Mann, weit mehr als ein Schwulen-Aktivist, der quer durch alle Bevölkerungsschichten zum Inbegriff für einen mutigen Kampf für Bürgerrechte und Gerechtigkeit in der Welt wurde. Sein Leben schrieb Geschichte, und sein Mut rettete Leben, nur nicht sein eigenes.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
128 Minuten
Produktion
2008
Kinostart
, , - Verleiher: Elite
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Englisch, 02:29

Ein lebenslanger Kampf um politische Rechte

Harvey Milk war ein Mann, weit mehr als ein Schwulen-Aktivist, der quer durch alle Bevölkerungsschichten zum Inbegriff für einen mutigen Kampf für Bürgerrechte und Gerechtigkeit in der Welt wurde. Sein Leben schrieb Geschichte, und sein Mut rettete Leben, nur nicht sein eigenes.

Politik in Frisco ist schwierig

Harvey Milk war ein Mann, weit mehr als ein Schwulen-Aktivist, der quer durch alle Bevölkerungsschichten zum Inbegriff für einen mutigen Kampf für Bürgerrechte und Gerechtigkeit in der Welt wurde. Sein Leben schrieb Geschichte, und sein Mut rettete Leben, nur nicht sein eigenes.

"Deadpool 2" hat seinen Cable

Hat uns der liebe "Deadpool" hier etwa an der Nase herumgeführt? Es scheint fast so. Die Rolle des Cable ist nun nämlich besetzt, und es ist keiner, der auf einer Shortlist stand.

Sean Penn erhält den Golden Icon Award

Zurich Film Festival 2011

Wie in den Jahren zuvor folgte ein weiterer Weltstar der Einladung von Nadja Schildknecht und Karl Spoerri, und so nahm Sean Penn gut gelaunt den Golden Icon Award im Corso 1 entgegen.

Sean Penn kommt nach Zürich

Zurich Film Festival 2011

Er bekommt einen "Golden Icon Award", und darum ist es nur verständlich, dass Sean Penn im September höchstpersönlich nach Zürich kommt, um das Teil abzuholen. Die Medien freut's.

Staraufgebot für Steven Spielbergs "Lincoln"

In der Verfilmung des Lebens von Abraham Lincoln sollen unter anderem Tommy Lee Jones und Joseph Gordon-Levitt dabei sein. Den 16. US-Präsidenten wird Daniel Day-Lewis spielen.

Leonardo DiCaprio ist J. Edgar Hoover

Der Hollywoodstar wird im neusten Film von Clint Eastwood den FBI-Boss geben.

Affen-Prequel nimmt Formen an

Die Reihe um den Planeten der Affen kriegt eine Vorgeschichte. Und einen Hauptdarsteller.

MTV-Kids lieben Twilight

Mit fünf Popcornbechern war die Vampir-Schnulze der Abräumer bei den MTV Movie Awards

The Oscar went to...

Der grosse Gewinner der diesjährigen Oscars heisst Slumdog Millionaire

Und die Nominierten sind....

Die Nominationen für die Oscars wurden heute bekanntgegeben

Weihnachten an den Kinokassen

Die erste Weihnachtskomödie der Saison ist da. Und steht bereits zuoberst in den Charts.

Kommentare Total: 6

yan

Milk braucht tatsächlich seine Zeit, bis er sich richtig entfalten kann. Doch dann macht er eigentlich alles richtig. Spannende Dialoge, starke vielschichtige Figuren und ein Ende, dass, obwohl man es kennt, unglaublich schmerzhaft und zugleich wunderschön ist. Sean Penn, Emile Hirsch oder auch James Franco spielen unglaublich gut und obwohl gewisse Szenen gewöhnungsbedürftig sind ^^ kann man immer von grossen Leistungen sprechen. Milk ist ein Politdrama in der Schwulenszene, nicht gerade ein Thema, für einen Sonntagnachmittagsfilm und trotzdem lohnt es sich ihn anzuschauen, denn nicht nur die Geschichte um Harvey Milk, sondern auch seinen Triumph ist absolut sehenswert.

()=()

Mir hat Milk sehr gut zugesprochen. Der Anfang hat vor allem seine Längen. Aber sobald er sich dem politischen Thema beschäftigt, steigert sich der Film von 0 auf 100.

muri

Blu-ray-Review: Politik in Frisco ist schwierig

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen